09.12. – Wieder daheim | Adventüden

Tante Pamela, bitte erzähl uns was.«

Liebevoll stupst Pamela der kleinen Maisha an die Nase. Seit sie vor drei Wochen aus Europa zurückgekehrt ist, vergeht kein Tag, an dem nicht irgendwer aus der Giraffenherde nach ihren Erlebnissen fragt. Vor allem die Kleinen können nicht genug bekommen. Maisha ist die wissbegierigste von allen.

Mal ehrlich: Wer kann schon dem bittenden Blick aus langbewimperten Kulleraugen widerstehen?

»Was möchtet ihr denn hören?«

Der kleine Tunichtgut Chali drängelt sich vor. »Vom Eiffelturm.«

Maisha schnaubt genervt. Was haben die Jungs nur immer mit den blöden Türmen?

Auch die anderen Junggiraffen, die jetzt dazukommen, wollen nicht schon wieder etwas über Gebäude hören. »Nein, erzähl doch bitte mehr über die Menschen. Was machen sie so? Gibt es bei ihnen auch Feste? Was und wie feiern sie?«

Pamela überlegt kurz.

»Ja, vor allem jetzt im Dezember wird in Europa zumindest viel gefeiert. Ungefähr zu dem Zeitpunkt, wenn wir die Wintersonnenwende begehen, feiern die Menschen ebenfalls. Nur nennen sie es Weihnachten. Schon am Anfang des Monats beginnen sie, sich darauf vorzubereiten. So haben sie beispielsweise Adventskalender erfunden. Ab dem ersten Dezember schauen sie jeden Tag in diese Kalender. Manche zeigen täglich ein neues, kleines Bild. Es gibt solche mit Geschichten. In anderen steckt Schokolade, die das Warten auf Weihnachten versüßen soll. Überhaupt wird viel genascht, viele backen auch selbst Plätzchen und Stollen.«

»Was ist Stollen?«, fragt Maisha.

»Das ist ein Kuchen aus Hefeteig mit verschiedenen getrockneten Früchten.«

»Das klingt lecker, können wir nicht auch so etwas haben?« Der kleine Blaise ist ganz aufgeregt.

»Wenn du nicht immer alle Früchte sofort auffuttern würdest, vielleicht«, kichert Chloe und blinkert ihn übermütig an.

»Lasst uns Weihnachten spielen«, schlägt Maisha vor. Ein vielstimmiges Ja erklingt und schon galoppieren die Kleinen davon.

Pamela schaut hinterher. Es ist schön, wieder daheim zu sein.


Autor*in: Donka                    Blog: onlybatscanhang


Adventüden 2022 09-12 | 365tageasatzaday

Quelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

Zum Thema Inhaltshinweise/CN/Triggerwarnungen in den Adventüden bitte hier lesen.

Nachdem viele Teilnehmer*innen und Leser*innen das Fetten der vorgegebenen Wörter als störend empfunden haben, wurde darauf verzichtet. In einem Text, der maximal 300 Wörter umfassen durfte, waren (mindestens) drei der folgenden fünfzehn Begriffe zu verwenden:

Adventskalender, Dezemberdilemma, Eintopf, Gebäckdose, Hefe, Lametta, Laubsäge, Liebeserklärung, Kreuzkümmel, Kulturschock, Sternenglanz, Sturz, Taschentuch, Tunichtgut, Weihnachtsputz.

Dieser Text erschien zuerst im Rahmen der Adventüden 2022, einem Projekt von »Irgendwas ist immer«.

 

Werbung

37 Kommentare zu “09.12. – Wieder daheim | Adventüden

  1. Pingback: Wieder daheim – Die Fledermaus

  2. Zauberhaft, ich sehe mich versetzt in die Zeit, in der ich mit meiner damals kleinen Tochter regelmäßig nach dem Affenhaus bei den Giraffen stand, noch bevor es weiterging zu den Elefanten. Nur haben wir damals nicht hingehört, hätten wir es doch nur getan. So waren wir nur fasziniert von den Bewegungsabläufen der Tiere, dem Gruppieren, sich begegnen, und stimmt, die Kleinen galoppieren wirklich so spontan davon. Da hast Du mir eine schöne Erinnerung geschenkt. Dankeschön! LG Doro

    Gefällt 2 Personen

  3. Pingback: Weihnachtspause | Irgendwas ist immer

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..