Schreibeinladung für die Textwochen 14.15.21 | Wortspende von Ludwig Zeidler und Irgendwas ist immer

Willkommen zu einer neuen Runde Etüden, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen. Ich hoffe, euer Ostern ist oder war eierreich, fröhlich, friedlich und freundlich, und ihr habt Lust (und Zeit), euch mehr oder weniger fröhliche, friedliche und freundliche Geschichten zu der neuen Wortspende auszudenken.

Ich brauche wieder neue Wortspender, daher meine Frage an die neu Mitschreibenden, die mehr als eine Etüde in den letzten drei Monaten geschrieben haben: Möchtet ihr in den Topf, aus dem ich die Wortspender ziehe? Falls ja, dann hinterlasst mir bitte möglichst zügig einen entsprechenden Kommentar. Entschuldigung für den Umstand, aber erstens wollen nicht alle spenden und zweitens hat das Datenschutzgründe: Dann, und nur dann, darf ich mir eure Mailadressen wegspeichern und euch anschreiben, falls ihr ausgelost worden seid.

Interessanterweise waren es in den letzten beiden Wochen NICHT signifikant mehr Mitschreibende/Etüden als in den beiden Wochen vorher, die „Klassenkeile“ (hallo, René) kann es also scheinbar doch nicht gewesen sein. Allerdings ist meine Laune nicht viel besser geworden und mein Reader hatte gefühlt nach wie vor weniger Beiträge als sonst – wie geht es euch?
Weiß inzwischen jede*r, die*der möchte, wie sie*er den alten/klassischen Editor und die Verwaltungsfunktionen im Blog zurückbekommt?

Zu Statistik und Liste: Ich verzeichne diesmal 53 Etüden von 32 Blogs, und mein Dank gebührt den Männern, denen scheinbar einfach mehr einfällt – ich weiß nicht, ob mich das frustriert oder nicht. 😉 Und ich erhoffe mir mehr Ping-Pong-Etüden, was Myriade und Werner begonnen hatten (Stichwort „Alex“ bei Myriade), bevor sie sich um anderes kümmern musste. 😀
Die Liste führen jedenfalls sehr souverän Gerhard mit 6 und Christian mit 5 Etüden an. Danke euch sehr! ❤

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Mein herzliches Danke schön an Puzzleblume, die ebenfalls kommentierend durch die mitschreibenden Blogs gezogen ist, und an jede*n, den ich in den teilnehmenden Blogs getroffen habe und der*die dort kommentiert/mitdiskutiert hat.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst, es ist keine böse Absicht, manchmal habe ich einfach Tomaten auf den Augen und manchmal geht auch was mit den Pings/Verlinkungen schief …
Kaffee und Keks Osterei zur Hand? Hier kommt die Liste.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Anja auf Annuschkas Northern Star: hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier, hier, hier und hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Ellen auf nellindreams: hier
Puzzleblume auf Puzzle❀: hier, hier und hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier und hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier und hier
Resi Stenz auf Gschichtldruckerei Resi Stenz: hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Lea auf Kommunikatz: hier
Bernd von Red Skies over Paradise: hier, hier und hier
Torsten auf Wortman: hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier und hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Emma auf Emma Escamilla: hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Yvonne auf umgeBUCHt: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Doro auf DORO|ART: hier
Veronika auf vro jongliert: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

Nach guter Tradition werden die Wörter im Break immer von dem Etüdenerfinder oder von mir gespendet. Für die Textwochen 14/15 des Schreibjahres 2021 haben wir uns zusammengetan. Die Wörter stammen also von Ludwig Zeidler (bloggt nicht mehr), und Irgendwas ist immer. Sie lauten:

Sonnenhut (ist übrigens auch eine (Heil-)pflanze, Echinacea)
haltlos
massieren.

Wie immer an dieser Stelle der Verweis auf den Etüden-Disclaimer. Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der zugehörigen Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt (höchstwahrscheinlich) nicht auf die nächste Liste bzw. muss meckern, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 18. April 2021.
Habt weiterhin ein schönes Wochenende und gute Einfälle – und genießt, was es zu genießen gibt!

Ja, es gibt 3 Illustrationen, ich konnte mich nicht entscheiden.

 

abc.etüden 2021 14+15 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2021 14+15 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2021 14+15 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

Schreibeinladung für die Textwochen 12.13.21 | Wortspende von puzzleblume

Das war ja wohl nicht so wirklich was mit der Klassenkeile, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen. Es hat sich wieder mal gezeigt, dass es einen „harten Kern“ an mitschreibenden Blogs gibt (danke!), aber wirklich gesprudelt sind die Ideen bei den wenigsten, denen dafür meine aufrichtige Bewunderung gilt: Ich gehörte auch nicht dazu.

Nun, das sollte jetzt mit den neuen Wörtern anders werden. Nicht, dass ich sie komplett unkompliziert finde, aber sie sind doch eher eins: heiterer. Und ich finde, das haben wir bei diesem Frühling, der zumindest hier bisher noch nicht so richtig in die Pötte kommt, wie wir hier oben sagen, auch verdient. Noch dazu ist demnächst Ostern 😉

Ich muss allerdings gestehen: Ich finde gerade alles ziemlich fad und kann mich überhaupt nicht so richtig auf irgendwas freuen. Mir ist auch aufgefallen, dass in den letzten Wochen signifikant weniger Beiträge in meinem Reader waren, was vermutlich bedeutet, dass es noch mehr Blogger*innen da draußen so geht wie mir (denn Wetter für den Garten ist ja noch nicht). Nein, ich hocke nicht bewegungslos den ganzen Tag vor der Kiste, ich mache eine Menge anderes. Aber irgendwie … 😦

Zu Statistik und Liste: Ich verzeichne diesmal 48 Etüden von 30 Blogs, und mein Dank verfolgt wieder mal speziell die Männer, die sich auch dieses Mal wieder schreibend hervorgetan haben.
Die Liste führen Christian mit 5 und Gerhard mit 4 Etüden an, darauf folgen Werner und Bernd mit jeweils 3 Etüden. Danke euch sehr!

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Mein herzliches Danke schön an René, der ebenfalls kommentierend durch die mitschreibenden Blogs gezogen ist, und an jede*n, den ich in den teilnehmenden Blogs getroffen habe und der*die dort kommentiert/mitdiskutiert hat.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Resi, du hattest deine Etüde bei der falschen Schreibeinladung in die Kommentare gesetzt, und ich gestehe, ich habe es erst gestern gemerkt *augenroll*. Nächstes Mal besser, ja …? 😉
Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst, es ist keine böse Absicht, manchmal habe ich einfach Tomaten auf den Augen und manchmal geht auch was mit den Pings/Verlinkungen schief …
Kaffee und Keks zur Hand? Hier kommt die Liste.

Disclaimer (und diesmal ist er nötiger als sonst): Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier und hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle❀: hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
René auf Berlin. Autor. BerlinAutor: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier und hier
Ellen auf nellindreams: hier und hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier und hier
Bernd von Red Skies over Paradise: hier, hier und hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Torsten auf Wortman: hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier
Resi Stenz auf Gschichtldruckerei Resi Stenz: hier
Ulli aus dem Café Weltenall: hier
Lea auf Kommunikatz: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Yvonne auf umgeBUCHt: hier
Emma auf Emma Escamilla: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier

Nachzügler: Christian mit einer Ergänzungsetüde auf Wortverdreher, unbedingt auch lesen: hier

Die Wörter für die Textwochen 12/13 des Schreibjahres 2021 stiftete die Frau Puzzleblume (ich habe vergessen, ob ich deinen Vornamen nennen darf) mit ihrem Blog Puzzle❀. Sie lauten:

Dackelfalten
fruchtig
scheppern.

 

Wie immer an dieser Stelle der Verweis auf den Etüden-Disclaimer. Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der zugehörigen Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt (höchstwahrscheinlich) nicht auf die nächste Liste bzw. muss meckern, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 04. April 2021, jawohl, Ostersonntag!
Habt weiterhin ein schönes Wochenende und gute Einfälle – und genießt, was es zu genießen gibt!

 

abc.etüden 2021 12+13 | 365tageasatzaday
Quelle: Photo by Erda Estremera on Unsplash, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2021 12+13 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

Schreibeinladung für die Textwochen 10.11.21 | Wortspende von BerlinAutor

Der Frühling schreitet weiter ins Land, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, die Friseure dürfen wieder öffnen und ein Ende des Lockdowns scheint zumindest absehbar: Ich traue der schönen neuen Welt nicht sonderlich, nicht mal dem Wetter, und das scheint sich noch am ehesten den Erwartungen gemäß zu verhalten.

Nun. Die Wortspende für die nächsten beiden Wochen hat es wieder mal in sich, finde ich. Aber zunächst Statistik und Liste.

Beigesteuert wurden diesmal 78 Etüden von 39 Blogs, und das gefühlt hauptsächlich durch 4 Blogs, die jeweils dreimal 7 und einmal 6 Etüden veröffentlicht haben – die Männer waren auch dieses Mal wieder kaum zu bremsen (prima! Gerne weiter so!).
Die Liste führen also Gerhard, Christian und Kain Schreiber mit jeweils 7 Etüden an, gefolgt von Sabine mit jeweils 6. Hut ab!

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank an Sabine, die ich, wie ich glaube, wirklich überall gesehen habe, wo eine Etüde erschienen ist (das ist soooo toll, Sabine, danke!) und an jede*n, den ich in den teilnehmenden Blogs getroffen habe und der*die dort kommentiert/mitdiskutiert hat.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst, es ist keine böse Absicht, manchmal habe ich einfach Tomaten auf den Augen und manchmal geht auch was mit den Pings/Verlinkungen schief …
Kaffee und Keks zur Hand? Hier kommt die Liste.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Christa Hartwig in meinen Kommentaren: hier
autopict in meinen Kommentaren: hier
Karin in meinen Kommentaren: hier
Werner in meinen Kommentaren: hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Sandra auf Denkzeiten: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier, hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle❀: hier, hier, hier und hier
Fraggle auf Modern Wolfare: hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier, hier, hier, hier, hier und hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Anja auf Annuschkas Northern Star: hier
Torsten auf Wortman: hier
Bernd von Red Skies over Paradise: hier, hier und hier
Doro auf DORO|ART: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier, hier und hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Ellen auf nellindreams: hier, hier und hier
Heike auf Gedankenmusik: hier
Yvonne auf umgeBUCHt: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Marion auf Findesatz: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Veronika auf vro jongliert: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

Die Wörter für die Textwochen 10/11 des Schreibjahres 2021 stiftete René mit seinem Blog BerlinAutor. Sie lauten:

Klassenkeile
schwammig
trödeln.

 

Wie immer an dieser Stelle der Verweis auf den öden, blöden Etüden-Disclaimer: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der zugehörigen Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste bzw. muss meckern, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 21. März 2021 und dann ist auch schon bald Ostern …
Habt weiterhin ein schönes Wochenende und gute Einfälle – und genießt, was es zu genießen gibt!

 

abc.etüden 2021 10+11 | 365tageasatzaday
Quelle: Photo by I.am_nah on Unsplash, Bearbeitung von mir

 

abc.etüden 2021 10+11 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay; Bearbeitung von mir

 

Schreibeinladung für die Textwochen 08.09.21 | Wortspende von wortgeflumselkritzelkram

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche sicherlich noch nicht allerorten, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, aber steigen bei diesen Temperaturen bei euch nicht auch die Lebensgeister ganz automatisch mit? Hier singen mich jetzt endgültig morgens die Vögel aus dem Schlaf, wenn es nicht ein maulender (weil hungrig) Fellträger tut, und es wird endlich gefühlt früher hell und später dunkel … der Frühling kündigt sich an.

Passend zu den Temperaturen (heute hier laut Vorhersage zweistellig im Plusbereich) hat sich auch die Wortspende für die nächsten beiden Wochen gestaltet 😉 – aber zuerst wie üblich Statistik und Liste.

Ihr habt dieses Mal 72 Etüden auf 41 Blogs beigesteuert, ein Ergebnis, das auf jeden Fall weit vorne liegt. Gefreut hat mich auch total, dass so viele von euch die Affenkopf-Illustration so geliebt haben – mich freut es immer, wenn ich sehe, dass ihr sie verwendet, dazu mache ich sie ja.
Die Liste führen dieses Mal Ulrike und Christian mit jeweils 5 Etüden an, gefolgt von Alice und Maren mit jeweils 4 Etüden und einigen Schreiber*innen mit jeweils 3 – ihr seht sie unten.

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank an jede*n, den ich in den teilnehmenden Blogs getroffen habe und der*die dort kommentiert/mitdiskutiert hat.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst, es ist keine böse Absicht, manchmal habe ich einfach Tomaten auf den Augen.
Kaffee und Keks parat? Hier kommt die Liste.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Sandra auf Denkzeiten: hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier
Puzzleblume auf Puzzle❀: hier, hier und hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Ellen auf nellindreams: hier, hier und hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
Werner in meinen Kommentaren: hier
Ulrike auf Blaupause7: hier, hier, hier, hier und hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier und hier
Ulli aus dem Café Weltenall: hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier, hier, hier und hier
Jacqueline in Jacquelines Lebenstagebuch: hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier, hier, hier und hier
Christa Hartwig in meinen Kommentaren: hier
Anja auf Annuschkas Northern Star: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Torsten auf Wortman: hier
Bernd von Red Skies over Paradise: hier, hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier, hier und hier
René auf Berlin. Autor. BerlinAutor: hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Stepnwolf auf Weltall. Erde. Mensch … und Ich.: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier und hier
Doro auf DORO|ART: hier
Emma auf Emma Escamilla: hier
Lea auf Kommunikatz: hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier und hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier
Heike auf Gedankenmusik: hier
Marion auf Findesatz: hier
Yvonne auf umgeBUCHt: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Veronika auf vro jongliert: hier

Die Wörter für die Textwochen 08/09 des Schreibjahres 2021 stiftete endlich mal wieder Sabine (auch als Frau Flumsel bekannt) mit ihrem Blog wortgeflumselkritzelkram. Sie lauten:

Strickjacke
trügerisch
entdecken.

 

Wie immer möchte ich an dieser Stelle auf den öden, blöden Etüden-Disclaimer verweisen: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der zugehörigen Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste bzw. muss meckern, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 07. März 2021.
Habt weiterhin ein schönes Wochenende und gute Einfälle – und genießt die Sonne!

 

abc.etüden 2021 08+09 | 365tageasatzaday
Quelle: Photo by Maksym Kaharlytskyi on Unsplash; Bearbeitung von mir

 

abc.etüden 2021 08+09 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay; Bearbeitung von mir

 

Schreibeinladung für die Textwochen 06.07.21 | Wortspende von Wortman

Diese abgelaufene Woche hatte ich den Winterblues, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, keine Lust zu nichts, nichts wollte gelingen, alles nur so „Och nö, lass man, lieber morgen, übermorgen, nächste Woche“ … Nun gut. Neue Woche, neue Etüden, neue Ideen. Hoffentlich.

Dagegen war ich ausgesprochen erfreut, dass SO VIELE von euch bei den Extraetüden mitgeschrieben haben, die ja oft irgendwie ein Schattendasein fristen. Letzten Endes kann ich nach all der Zeit sagen, dass es scheinbar so was wie einen harten Kern gibt, der IMMER schreibt, schreiben kann – was ich nicht auf die Reihe kriege, mir fehlen dann entweder Ideen oder die Begeisterung dafür, die in einen Text zu bekommen. Klarer Fall von schade eigentlich. Ich danke euch jedenfalls sehr!

Ich zähle, und damit bin ich auch gleich bei der Statistik und der Liste, 42 Etüden von 28 Blogs (was für eine Einzelwoche mehr als gut ist, hurra!) – und eine Neueinsteigerin! 😀 Herzlich willkommen bei den Etüdenverrückten, Emma Escamilla!
Die Liste führt mit weitem Abstand dieses Mal Gerhard an: 6 Etüden, gefolgt von Ulrike mit 3. Darauf folgen mehrere Schreibende mit 2 Etüden, die liste ich jetzt aber nicht alle, ihr seht sie unten.

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank an jede*n, den ich in den teilnehmenden Blogs getroffen habe und der*die dort kommentiert/mitdiskutiert hat.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst, es ist keine böse Absicht.
Kaffee und Keks parat? Hier kommt die Liste.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Ulrike auf Blaupause7: hier, hier und hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier und hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Werner auf Werner Kastens: hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Elke H. Speidel auf Transworte auf Litera-Tour: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier, hier, hier und hier
Christian auf Wortverdreher: hier und hier
Heike auf Gedankenmusik: hier
Puzzleblume auf Puzzle❀: hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier und hier
Lea auf Kommunikatz: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier und hier
Doro auf DORO|ART: hier
Ellen auf nellindreams: hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier
Sandra auf Denkzeiten: hier und hier
Judith auf Mutiger leben: hier
Torsten auf Wortman: hier
Bernd von Red Skies over Paradise: hier
Veronika auf vro jongliert: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Emma auf Emma Escamilla: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

Die Wörter für die Textwochen 06/07 des Schreibjahres 2021 stiftete zum ersten Mal Torsten mit seinem Blog Wortman. Sie lauten:

Affe
neu
blockieren.

 

Wie immer möchte ich an dieser Stelle auf den öden, blöden Etüden-Disclaimer verweisen: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der zugehörigen Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste bzw. muss meckern, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 21. Februar 2021.
Habt weiterhin ein schönes Wochenende und gute Einfälle!

 

abc.etüden 2021 06+07 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay

 

abc.etüden 2021 06+07 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay

 

Schreibeinladung für die Textwoche 05.21 | Extraetüden

Ich seh euch schon überlegen, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, was ich mir wohl dieses Mal zum Jubeln ausgedacht habe, um euch heiter in diesen Beitrag zu bekommen – wenn schon die Heiterkeit sich ansonsten eher rar macht. Na ja, mir geht es nicht anders als euch, aber es sind wirklich sehr viele und sehr lesenswerte Etüden zusammengekommen: über 70 von über 40 teilnehmenden Blogs. Ja, es ist wahr, es sind im Winter immer viele und man kann gerade eh nicht anderes machen, wenn es wärmer wird und alle in den Gärten etc. verschwinden, kommt bisschen mehr als ca. die Hälfte zusammen. Ja, weiß ich. Aber NOCH ist die Gartensaison in weiter Ferne, und ich freue mich vor mich hin.

Diese Woche habe ich die Ehre, euch die ersten Extraetüden des Jahres anzukündigen. Extraetüden gibt es immer dann, wenn ein Monat 5 Sonntage hat, was etwa alle Vierteljahre vorkommt (die im 2. Halbjahr 2020 fielen ins Etüdensommerpausenintermezzo und in die Adventüden). Da ich die Schreibeinladungen am 1. und am 3. Sonntag veröffentliche, muss am 5. Sonntag ja eigentlich auch was kommen, oder? Also gibt es dann die sogenannten Extraetüden: 1 Woche Laufzeit, 500 Wörter Maximum, und statt der gewohnten 3 müssen 5 Begriffe aus den Wortspenden des ablaufenden Monats eingebaut werden. Mehr dazu unten.

Zuerst gibt es wie immer Statistik und Liste für alle, die vielleicht die eine oder andere Etüde verpasst haben und noch mal nachlesen wollen. Ulrikes Wortspende hat 72 Etüden von 42 Blogs animiert, und sie führt dann auch die Liste mit 6 Etüden an, gefolgt von Christian mit 5 und Puzzleblume sowie Kain Schreiber mit jeweils 4 Etüden. Neu dabei ist Heike mit ihrem Blog Gedankenmusik, herzlich willkommen, Heike, auch hier; und ich freue mich sehr, dass Sandra von den Denkzeiten wieder aufgetaucht ist, die eine der ganz frühen Mitschreiberinnen war.

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank an jede*n, die*der mit durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat.
Ich schreibe das immer wieder, denn es stimmt auch immer wieder: Ich freue mich über jede*n, der*die Lust dazu hat, man lernt die anderen Blogger*innen besser kennen und rückt ein bisschen näher zusammen, und sei es nur virtuell, ist doch egal.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst das, es ist keine böse Absicht.
Kaffee und Keks parat? Hier kommt die Liste.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Sandra auf Denkzeiten: hier
Ulrike auf Blaupause7: hier, hier, hier, hier, hier und hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier und hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier
Torsten (Wortman) in meinen Kommentaren: hier 😉
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Elke H. Speidel auf Transworte auf Litera-Tour: hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier, hier, hier und hier
Ellen auf nellindreams: hier, hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier und hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Doro auf DORO|ART: hier
Bernd von Red Skies over Paradise: hier, hier und hier
Monika-Maria auf Zauberei mit Buchstaben: hier
Lea auf Kommunikatz: hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier und hier
Ulli aus dem Café Weltenall: hier
Fraggle auf Modern Wolfare: hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier, hier und hier
Veronika auf vro jongliert: hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier, hier und hier
René auf Berlin. Autor. BerlinAutor: hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier und hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier und hier
Torsten auf Wortman: hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Anja auf Annuschkas Northern Star: hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier
Heike auf Gedankenmusik: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Trina auf Trinas Welt: hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Carmen aus der Wortwabe: hier
Yvonne von umgeBUCHt: hier
Marion auf Findesatz: hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier

Ihr wisst/erinnert euch, wie das mit den Extraetüden geht?! Ihr nehmt die Begriffe des abgelaufenen Monats, das sind sechs, sucht euch davon fünf aus und verpackt die in einen Text von maximal 500 Wörtern. Zeit: eine Woche!
Den Rest kennt ihr.

Die Wörter im Monat Januar spendeten Ludwig Zeidler und Ulrike von Blaupause7. Sie lauteten:

Zetermordio, weichmütig, backen
Lautsprecher, orange (NICHT die Frucht, die Farbe), erschüttern.

 

Dieses Mal gilt die Abwandlung des öden, blöden Etüden-Disclaimers: Die Headline für die Etüden heißt: 5 Begriffe in maximal 500 Wörtern.
Inhaltshinweise und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der zugehörigen Schreibeinladung finden kann (das ist diese hier), der kommt nicht auf die nächste Liste bzw. muss meckern, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es schon am nächsten Sonntag, den 7. Februar 2021. Euch viel Schreiblust! Habt weiterhin ein schönes Wochenende und bleibt heiter!

 

Extraetüden 05.21 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

Extraetüden 05.21 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

Schreibeinladung für die Textwochen 03.04.21 | Wortspende von blaupause7

Einen furiosen Start haben wir da hingelegt, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, selten bisher haben sich so viele Blogs an einer Runde beteiligt. Ludwig, das kann ich euch verraten, wundert sich beständig, dass das Projekt, das er damals aus der Taufe gehoben hat, immer noch läuft – und ich kann euch noch etwas verraten: Heute vor vier Jahren, am 17.01.2017, erschien der erste Aufruf dazu!!! 😀 Etüdengeburtstag! HAPPY BIRTHDAY, ETÜDEN!
Ludwigs alten Blog gibt es längst nicht mehr, aber ich verlinke euch mal meine allererste Etüde: Ein ganzes Leben – sie erschien am Tag drauf, ich habe sogar die allererste Illustration noch. Ich glaube, in einem anderen Leben hätte ich einen guten Archivar abgegeben. Und ein paar von euch waren damals ja auch schon dabei, erinnert ihr euch?

Statistik first. Ludwigs wunderbare Wortspende hat 62 Etüden von 40 Blogs hervorgebracht. Die Zahl der Etüden ist hoch, wurde aber schon übertroffen; aber 40 Blogs ist richtig viel, danke euch allen! Die Liste führen Christian, Gerhard und Puzzleblume mit jeweils 4 Etüden an, gefolgt von Kain Schreiber mit 3 Etüden.

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank an jede*n, die*der mit durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat.
Ich schreibe das immer wieder, denn es stimmt auch immer wieder: Ich freue mich über jede*n, der*die Lust dazu hat, man lernt die anderen Blogger*innen besser kennen und rückt ein bisschen näher zusammen, und sei es nur virtuell, ist doch egal.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst das, es ist keine böse Absicht.
Kaffee und Keks parat? Hier kommt die Liste.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Bernd von Red Skies over Paradise: hier und hier
Olpo Olponator auf olpo run: hier und hier
Karin in meinen Kommentaren: hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Donka auf onlybatscanhang: hier und hier
Anja auf Annuschkas Northern Star: hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Resi Stenz in meinen Kommentaren: hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Ulli aus dem Café Weltenall: hier
Ellen auf nellindreams: hier und hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier und hier
Doro auf DORO|ART: hier
Elke H. Speidel auf Transworte auf Litera-Tour: hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier, hier, hier und hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier und hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier und hier
Das andere Mädchen auf Das andere Mädchen: hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier und hier
Wortman auf Wortman: hier
Lea auf Kommunikatz: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Yvonne von umgeBUCHt: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier und hier
Monika-Maria auf Zauberei mit Buchstaben: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Stepnwolf auf Weltall. Erde. Mensch … und Ich.: hier
Marion auf Findesatz: hier

Nachzügler:
Veronika auf vro jongliert: hier

Die Wörter für die Textwochen 03/04 des Schreibjahres 2021 stiftete Ulrike mit ihrem Blog Blaupause7. Sie lauten:

Lautsprecher
orange (NICHT die Frucht, die Farbe)
erschüttern.

 

Wie immer möchte ich euch an dieser Stelle den öden, blöden Etüden-Disclaimer nahebringen: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der zugehörigen Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste bzw. muss meckern, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 7. Februar 2021, aber zuvor, am 31. Januar, startet eine Woche Extraetüden, denn das ist der 5. Sonntag im Monat Januar.
Habt weiterhin ein schönes Wochenende und gute Einfälle!

 

abc.etüden 2021 03+04 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2021 03+04 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

Schreibeinladung für die Textwochen 01.02.21 | Wortspende von Ludwig Zeidler

Willkommen zurück, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, und willkommen im neuen Jahr! Wem ich es bisher noch nicht gewünscht habe: Möge es ein gutes neues Jahr werden, möge es uns wohlwollen, möge es uns mit kreativen Einfällen überschütten und unterstützen – auch gerne über die Etüden hinaus! 😀 Schön, dass ihr (wieder) dabei seid!

Ich möchte mit einem kurzen Fazit zu den Adventüden 2020 beginnen, und dazu gehört vor allem die Statistik. Die Top-3-Etüden mit den meisten Aufrufen waren:

08.12. – Annamirls magische Semmelknödel

01.12. – Alice und die Schlittenfahrt

13.12. – Ein Anfang?

 

Screenshot Statistik Adventüden2020 | 365tageasatzaday
Quelle: Blogstatistik, 02.01.2021, 11:11 Uhr

 

Was fällt mir dazu ein? Nichts Besonderes, ich bin selbst überrascht 😉
Okay, ich hätte/habe erwartet, dass die frühen Adventüden mehr Aufrufe bekommen, das hat sich dieses Jahr eher bewahrheitet. Aber einen Trend zu irgendwas lese ich aus diesem Ergebnis nicht. 2019/2020 habe ich mir zu den Adventüden noch deutlich mehr Gedanken gemacht, wer mag, der kann hier gerne noch mal nachlesen.

Was bleibt, ist meine Freude, dass sie überhaupt zustandegekommen sind, dass ihr euch im Sommer hingesetzt habt, um einen vorweihnachtlichen Text zu schreiben, und dass ihr sie auch alle (hoffentlich) genossen habt, selbst im Corona-Vorweihnachtstrubel. Wobei die Adventüden insgesamt weniger Aufrufe hatten als im Jahr zuvor, aber auch dieses Jahr ist nur eine einzige Adventüde sehr knapp unter 100 Aufrufen geblieben.
Ich war ebenfalls sehr glücklich, am jeweiligen Tag so viele Etüdenverfasser zur Unterstützung beim Kommentieren auf meinem Blog zu haben: Es mag an mir selbst und meinem Anspruch liegen, Leute auf eine Antwort auf ihre Kommentare ungern stundenlang warten zu lassen, aber 26 Tage lang hintereinander den Li-La-Launebär zu geben, unabhängig von meiner eigenen Gemütsverfassung, das ist nichts, was mir leichtfällt. Natürlich ist mir klar, dass ihr zum Teil gearbeitet habt und einfach nicht konntet.

Fazit: Es liegt an euch und an dem Interesse, dass ihr dieses Jahr den Etüden entgegenbringt, ob wir im nächsten Winter wieder Adventüden starten werden. Die Einzelheiten klären wir später, wie immer 😉

 

Jetzt aber los mit den neuen Etüden! Wie fast immer am Anfang einer neuen „Saison“ stammen die Wörter aus der Feder des Etüdenerfinders, der oft genug Wörter vorschlägt, die mir nie in den Sinn gekommen wären. Die Mails an die neuen Wortspender sind gestern Abend raus, checkt also bitte eure Postfächer!

Die Wörter für die Textwochen 01/02 des Jahres 2021 stiftete Ludwig Zeidler. Sie lauten:

Zetermordio
weichmütig
backen.

 

Zum ersten Mal in diesem Jahr mache ich euch auf den öden, blöden Etüden-Disclaimer aufmerksam: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der zugehörigen Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste bzw. muss meckern, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 17. Januar 2021. Habt weiterhin ein schönes Wochenende und gute Einfälle!

 

abc.etüden 2021 01+02 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay

 

abc.etüden 2021 01+02 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay

 

Fazit Textwochen 47.48.20, willkommen Adventüden 2020!

Das Jahr neigt sich seinem letzten Zwölftel entgegen, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, und ziemlich viele Leute sind der Meinung, es könne getrost weg, aber so was von! Ich möchte glücklicherweise einiges aus diesem Jahr zwar auf keinen Fall missen, aber die gesamte Lage … nun, da gibt es nun wirklich noch Luft nach oben … 😉

Was auf jeden Fall hiermit beendet ist, sind die regulären abc.etüden für dieses Jahr. In einer knappen Stunde geht die erste von 26 Adventüden 2020 online – der Etüden-Adventskalender, Ausgabe II, startet voll durch! 😀
An alle, die jetzt denken, dass sie daran gern mitgeschrieben hätten: Danke, die Türchen sind längst voll. Ich hatte im Sommer (im Rahmen des Etüdensommerpausenintermezzos) zum Schreiben aufgerufen und habe so viele Adventüden erhalten, dass ich schon zum 1. Advent mit der Veröffentlichung beginnen kann. Wer aber nun unbedingt mit diesen Wörtern (noch) etwas schreiben möchte, den bitte ich, es erst nach dem 24. zu veröffentlichen, denn dann schließt dieser Adventskalender, wie es gute Adventskalender nun mal tun. Und natürlich werde ich, falls es im nächsten Winter wieder Etüden und Adventüden geben wird, auch im Sommer erneut einen Schreibaufruf dazu posten.
Danke jedenfalls, dass ihr dabei seid. Wärmstens. ❤

Statistik first, wie immer. Die wunderbare Wortspende von Ulli Gau hat uns wahnsinnige 74 Etüden von 38 Blogs (ich weiß nicht, ob wir jemals so viele hatten, dieses komische Jahr bestimmt nicht) beschert. Die Liste führt Christian mit 7 Etüden an, gefolgt von Gerda mit 5 und Monika-Maria und Puzzleblume mit jeweils 4 Etüden.

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank ebenso an Ulli, die Wortspenderin, die ebenfalls gelesen, gelikt und kommentiert hat, sowie an jede*n, die*der mit durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat.
Ich schreibe das jedes Mal, denn es stimmt auch jedes Mal: Ich freue mich über jede*n, der*die Lust dazu hat, man lernt die anderen Blogger*innen besser kennen und rückt ein bisschen näher zusammen, und sei es nur virtuell, ist doch egal.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt – manchmal übersehe ich was, und dieses Mal war ich definitiv mit anderem beschäftigt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst das, es ist keine böse Absicht.
Kaffee und Keks parat? Hier kommt die Liste.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Monika-Maria auf Zauberei mit Buchstaben: hier, hier, hier und hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier und hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Jacqueline in Jacquelines Lebenstagebuch: hier
Olpo Olponator auf olpo run: hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier, hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle❀: hier, hier, hier und hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier, hier und hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier und hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier, hier, hier, hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier und hier
Ulrike auf Blaupause7: hier, hier und hier
Nicole auf Die Waldträumerin: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Lilli, die Geschichtenweise, auf Schreibnische: hier
Ulli aus dem Café Weltenall: hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier, hier und hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier
Wortman auf Wortman: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Lea auf Kommunikatz: hier
Veronika auf vro jongliert: hier
Ellen auf nellindreams: hier, hier und hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier und hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Carmen aus der Wortwabe: hier
Doro auf DORO|ART: hier
Marion auf Findesatz: hier
Martina auf Und sonst so?: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier

 

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es im neuen Jahr, und zwar am 3. Januar 2021. Ich werde noch im Dezember die nächsten Wortspender ziehen (lassen) und anschreiben. Achtung: Ihr, die ihr seit dem Sommer dazugestoßen seid, würdet ihr mir bitte in einem Kommentar ausdrücklich zustimmen, dass ihr Wortspender werden möchtet? Dann erst darf ich mir nämlich eure Mailadresse wegspeichern (mit Dank an die DSGVO) und werfe euren Namen in meinen imaginären Topf.

Nach den Adventüden plane ich für irgendwann noch eine Zusammenfassung, aber ansonsten falle ich vermutlich ins Weihnachtskoma.

Habt einen schönen 1. Advent, genießt die Adventüden, kommt gut durch den Dezember und über die Weihnachtstage. Wir lesen uns! 😀

 

Adventüden 2020 Start | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

Schreibeinladung für die Textwochen 47.48.20 | Wortspende von Café Weltenall

Und schwupps ist das (Etüden-)Jahr rum, jedenfalls fast, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen. Dies ist die letzte reguläre Schreibeinladung für dieses Jahr. Ende November, nämlich zum 1. Advent, starten die Adventüden, und das heißt, dann würde ich mich freuen, wenn ihr jeden Morgen hier vorbeischaut, ein Türchen öffnet und die Adventüde des Tages lest.

Aber dazu kommt in den nächsten beiden Wochen noch einiges auf euch zu, unter anderem bin ich gerade dabei, die Liste zu machen, wessen Etüde sich hinter welches Türchen kuschelt.

Steigen wir erst mal in das aktuelle Geschehen ein. Die wunderbare Wortspende von Kain Schreiber hat uns 60 Etüden von 36 Blogs beschert. Die Liste führt Christian mit 5 Etüden an, gefolgt von Monika-Maria mit 4 und Tanja, Alice und Gerhard mit jeweils 3 Etüden.

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank ebenso an Kain Schreiber, den Wortspender, der ebenfalls gelesen, gelikt und kommentiert hat, sowie an jede*n, die*der mit durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat. Ich schreibe das jedes Mal, denn es stimmt auch jedes Mal: Ich freue mich über jede*n, der*die Lust dazu hat, man lernt die anderen Blogger*innen besser kennen und rückt ein bisschen näher zusammen, und sei es nur virtuell, ist doch egal.
Social Distancing haben wir im Alltag zwangsweise schon genug.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt – manchmal übersehe ich was. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst das, es ist keine böse Absicht.
Bereit für die Liste? Hier kommt sie.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier und hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Olpo Olponator auf olpo run: hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier, hier und hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier, hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier und hier
Marion auf Findesatz: hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier und hier
Ellen auf nellindreams: hier und hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier und hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier und hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Wortman auf Wortman: hier
Monika-Maria auf Zauberei mit Buchstaben: hier, hier, hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier und hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Lilli, die Geschichtenweise, auf Schreibnische: hier
Doro auf DORO|ART: hier
Carmen aus der Wortwabe: hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier
Martina auf Und sonst so?: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Das andere Mädchen auf Das andere Mädchen: hier
René auf Berlin. Autor. BerlinAutor: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

Nachzügler, bitte unbedingt lesen 😉 : Noch mal Natalie im Fundevogelnest: hier

Die Wörter für die Textwochen 47/48 des Schreibjahres 2020 stiftete (endlich mal wieder) Ulli Gau mit ihrem Blog Café Weltenall. Sie lauten:

Quelle
griesgrämig
stöbern.

 

Zum letzten Mal für dieses Jahr gilt der übliche öde, blöde Etüden-Disclaimer: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es im neuen Jahr, und zwar am 3. Januar 2021. Nach den Adventüden plane ich für irgendwann noch eine Zusammenfassung, aber ansonsten falle ich vermutlich ins Weihnachtskoma.
Habt weiterhin ein schönes Wochenende!

 

abc.etüden 2020 47+48 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2020 47+48 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

 

Schreibeinladung für die Textwochen 45.46.20 | Wortspende von Kain Schreiber

Sie waren ja schon irgendwie possierlich, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, die Wörter, mit denen Judith uns in den letzten beiden Wochen zum Schreiben einlud, und sie sind auch gut angekommen, ganz ohne Zweifel. Aber dann kam die Ankündigung für den neuen Lockdown (light!), und zumindest mir war dann nicht mehr so recht nach fröhlichem Schreiben. Ich denke, es ging vielen von euch ähnlich – und ich denke auch, dass die neuen Wörter diesbezüglich leichter einsetzbar sind.

Vorankündigung für fortlaufende Geschichten: Ihr habt auf dem Schirm, dass wir nur noch den November für die regulären Etüden haben? Ab dem 1. Advent (der letzte Novembersonntag) starten die Adventüden 2020!

Es sind 58 Etüden von 32 Blogs zusammengekommen, ich bin sicher, dass es sonst noch mehr geworden wären. Die Liste führt Gerhard mit sieben Etüden an, danach folgt Christian mit sechs und Kain mit vier, der Rest, speziell die Mädels, hat sich dieses Mal vornehm zurückgehalten. Zwei neue Mitschreiberinnen haben wir auch in unserer Runde, herzlich willkommen noch mal Heidi von heidimariaskleinewelt und Monika-Maria von Zauberei mit Buchstaben!

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank ebenso an Judith, die Wortspenderin, die ebenfalls gelesen, gelikt und kommentiert hat, sowie an jede*n, die*der mit durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat. Ich freue mich über jede*n, der*die Lust dazu hat, man lernt die anderen Blogger*innen besser kennen und rückt ein bisschen näher zusammen, und sei es nur virtuell, ist doch egal.
Social Distancing haben wir im Alltag zwangsweise schon genug.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt – manchmal übersehe ich was (hallo Kain ;-)), auch wenn ich beim Listenerstellen eigentlich wie ein Luchs aufpasse, und gerade dieses Mal fühle ich mich oft so, als hätte mir wer auf den Kopf gehauen. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst das, es ist keine böse Absicht.
Bereit für die Liste? Dann los.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Melina auf Innen-Reise-Wege: hier und hier
Wortman auf Wortman: hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier und hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier und hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Lilli, die Geschichtenweise, auf Schreibnische: hier
Fraggle auf Modern Wolfare: hier, hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier und hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier, hier und hier
Ellen auf nellindreams: hier und hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier, hier und hier
Lea auf kommunikatz: hier
Doro auf DORO|ART: hier
Marion auf Findesatz: hier
Monika-Maria auf Zauberei mit Buchstaben: hier
Martina auf Und sonst so?: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier

Die Wörter für die Textwochen 45/46 des Schreibjahres 2020 stiftete zum ersten Mal Kain Schreiber mit seinem Blog Gedankenflut. Sie lauten:

Nachtlicht
lieblich
teilen.

 

Selbstverständlich gilt der übliche öde, blöde Etüden-Disclaimer: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten Wörter gibt es zum letzten Mal in diesem Jahr am 15. November. Wo ist das Jahr hin? Habt weiterhin ein schönes Wochenende!

 

abc.etüden 2020 45+46 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2020 45+46 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

 

Schreibeinladung für die Textwochen 43.44.20 | Wortspende von Mutiger leben

Herbstschwemme bei den Etüden! Erst vermehrten sie sich wie die Pilze, dann zogen überall Landvermesser herum und jetzt bewegen wir uns in Richtung Tierwelt – oder doch nicht? Lest selbst! 😀

Auf jeden Fall, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, sind dies die fetten Wochen. Es sind 63 Etüden von 32 Blogs zusammengekommen, das ist großartig (alles über 60 und über 30 ist das). Die Liste führt mit ACHT Etüden Gerhard an, danach folgen mit fünf Christian und mit jeweils vier Sabine, Werner und Kain. Eine neue Mitschreiberin haben wir auch in unserer Runde, herzlich willkommen Trina von Trinas Welt (der ich schon ziemlich lange folge)!

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank ebenso speziell an Werner, den Wortspender, der unermüdlich gelesen, gelikt und kommentiert hat, sowie an jede*n, die*der mit durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat. Ich freue mich über jede*n, der*die Lust dazu hat, man lernt die anderen Blogger*innen besser kennen und rückt ein bisschen näher zusammen, und sei es nur virtuell, ist doch egal. Social Distancing haben wir im Alltag schon genug.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt – manchmal übersehe ich was, auch wenn ich beim Listenerstellen eigentlich wie ein Luchs aufpasse. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst das, es ist keine böse Absicht.
Bereit für die Liste? Dann los.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier und hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier und hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier, hier und hier
Wortman auf Wortman: hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier, hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier, hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier, hier, hier und hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier und hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier, hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier
Trina auf Trinas Welt: hier
Martina auf Und sonst so?: hier, hier und hier
Ellen auf nellindreams: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
René auf Berlin. Autor. BerlinAutor: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Fraggle auf Modern Wolfare: hier und hier
Marion auf Findesatz: hier
Doro auf DORO | ART: hier
Lea auf kommunikatz: hier
Carmen aus der Wortwabe: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

Nachzügler:
Veronika auf vro jongliert: hier

Die Wörter für die Textwochen 43/44 des Schreibjahres 2020 stiftete zum ersten Mal Judith mit ihrem Blog Mutiger leben. Sie lauten:

Schmutzfink
fabelhaft
mopsen.

 

Selbstverständlich gilt jetzt wieder der übliche öde, blöde Etüden-Disclaimer: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten Wörter gibt es am 1. November. Habt weiterhin ein schönes Wochenende!

 

abc.etüden 2020 43+44 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

abc.etüden 2020 43+44 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay