Schreibeinladung für die Textwochen 03.04.21 | Wortspende von blaupause7

Einen furiosen Start haben wir da hingelegt, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, selten bisher haben sich so viele Blogs an einer Runde beteiligt. Ludwig, das kann ich euch verraten, wundert sich beständig, dass das Projekt, das er damals aus der Taufe gehoben hat, immer noch läuft – und ich kann euch noch etwas verraten: Heute vor vier Jahren, am 17.01.2017, erschien der erste Aufruf dazu!!! 😀 Etüdengeburtstag! HAPPY BIRTHDAY, ETÜDEN!
Ludwigs alten Blog gibt es längst nicht mehr, aber ich verlinke euch mal meine allererste Etüde: Ein ganzes Leben – sie erschien am Tag drauf, ich habe sogar die allererste Illustration noch. Ich glaube, in einem anderen Leben hätte ich einen guten Archivar abgegeben. Und ein paar von euch waren damals ja auch schon dabei, erinnert ihr euch?

Statistik first. Ludwigs wunderbare Wortspende hat 62 Etüden von 40 Blogs hervorgebracht. Die Zahl der Etüden ist hoch, wurde aber schon übertroffen; aber 40 Blogs ist richtig viel, danke euch allen! Die Liste führen Christian, Gerhard und Puzzleblume mit jeweils 4 Etüden an, gefolgt von Kain Schreiber mit 3 Etüden.

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank an jede*n, die*der mit durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat.
Ich schreibe das immer wieder, denn es stimmt auch immer wieder: Ich freue mich über jede*n, der*die Lust dazu hat, man lernt die anderen Blogger*innen besser kennen und rückt ein bisschen näher zusammen, und sei es nur virtuell, ist doch egal.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst das, es ist keine böse Absicht.
Kaffee und Keks parat? Hier kommt die Liste.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Bernd von Red Skies over Paradise: hier und hier
Olpo Olponator auf olpo run: hier und hier
Karin in meinen Kommentaren: hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Donka auf onlybatscanhang: hier und hier
Anja auf Annuschkas Northern Star: hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Resi Stenz in meinen Kommentaren: hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Ulli aus dem Café Weltenall: hier
Ellen auf nellindreams: hier und hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier und hier
Doro auf DORO|ART: hier
Elke H. Speidel auf Transworte auf Litera-Tour: hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier, hier, hier und hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier und hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier und hier
Das andere Mädchen auf Das andere Mädchen: hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier und hier
Wortman auf Wortman: hier
Lea auf Kommunikatz: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Yvonne von umgeBUCHt: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier und hier
Monika-Maria auf Zauberei mit Buchstaben: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Stepnwolf auf Weltall. Erde. Mensch … und Ich.: hier
Marion auf Findesatz: hier

Nachzügler:
Veronika auf vro jongliert: hier

Die Wörter für die Textwochen 03/04 des Schreibjahres 2021 stiftete Ulrike mit ihrem Blog Blaupause7. Sie lauten:

Lautsprecher
orange (NICHT die Frucht, die Farbe)
erschüttern.

 

Wie immer möchte ich euch an dieser Stelle den öden, blöden Etüden-Disclaimer nahebringen: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der zugehörigen Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste bzw. muss meckern, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 7. Februar 2021, aber zuvor, am 31. Januar, startet eine Woche Extraetüden, denn das ist der 5. Sonntag im Monat Januar.
Habt weiterhin ein schönes Wochenende und gute Einfälle!

 

abc.etüden 2021 03+04 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2021 03+04 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

Schreibeinladung für die Textwochen 01.02.21 | Wortspende von Ludwig Zeidler

Willkommen zurück, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, und willkommen im neuen Jahr! Wem ich es bisher noch nicht gewünscht habe: Möge es ein gutes neues Jahr werden, möge es uns wohlwollen, möge es uns mit kreativen Einfällen überschütten und unterstützen – auch gerne über die Etüden hinaus! 😀 Schön, dass ihr (wieder) dabei seid!

Ich möchte mit einem kurzen Fazit zu den Adventüden 2020 beginnen, und dazu gehört vor allem die Statistik. Die Top-3-Etüden mit den meisten Aufrufen waren:

08.12. – Annamirls magische Semmelknödel

01.12. – Alice und die Schlittenfahrt

13.12. – Ein Anfang?

 

Screenshot Statistik Adventüden2020 | 365tageasatzaday
Quelle: Blogstatistik, 02.01.2021, 11:11 Uhr

 

Was fällt mir dazu ein? Nichts Besonderes, ich bin selbst überrascht 😉
Okay, ich hätte/habe erwartet, dass die frühen Adventüden mehr Aufrufe bekommen, das hat sich dieses Jahr eher bewahrheitet. Aber einen Trend zu irgendwas lese ich aus diesem Ergebnis nicht. 2019/2020 habe ich mir zu den Adventüden noch deutlich mehr Gedanken gemacht, wer mag, der kann hier gerne noch mal nachlesen.

Was bleibt, ist meine Freude, dass sie überhaupt zustandegekommen sind, dass ihr euch im Sommer hingesetzt habt, um einen vorweihnachtlichen Text zu schreiben, und dass ihr sie auch alle (hoffentlich) genossen habt, selbst im Corona-Vorweihnachtstrubel. Wobei die Adventüden insgesamt weniger Aufrufe hatten als im Jahr zuvor, aber auch dieses Jahr ist nur eine einzige Adventüde sehr knapp unter 100 Aufrufen geblieben.
Ich war ebenfalls sehr glücklich, am jeweiligen Tag so viele Etüdenverfasser zur Unterstützung beim Kommentieren auf meinem Blog zu haben: Es mag an mir selbst und meinem Anspruch liegen, Leute auf eine Antwort auf ihre Kommentare ungern stundenlang warten zu lassen, aber 26 Tage lang hintereinander den Li-La-Launebär zu geben, unabhängig von meiner eigenen Gemütsverfassung, das ist nichts, was mir leichtfällt. Natürlich ist mir klar, dass ihr zum Teil gearbeitet habt und einfach nicht konntet.

Fazit: Es liegt an euch und an dem Interesse, dass ihr dieses Jahr den Etüden entgegenbringt, ob wir im nächsten Winter wieder Adventüden starten werden. Die Einzelheiten klären wir später, wie immer 😉

 

Jetzt aber los mit den neuen Etüden! Wie fast immer am Anfang einer neuen „Saison“ stammen die Wörter aus der Feder des Etüdenerfinders, der oft genug Wörter vorschlägt, die mir nie in den Sinn gekommen wären. Die Mails an die neuen Wortspender sind gestern Abend raus, checkt also bitte eure Postfächer!

Die Wörter für die Textwochen 01/02 des Jahres 2021 stiftete Ludwig Zeidler. Sie lauten:

Zetermordio
weichmütig
backen.

 

Zum ersten Mal in diesem Jahr mache ich euch auf den öden, blöden Etüden-Disclaimer aufmerksam: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der zugehörigen Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste bzw. muss meckern, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 17. Januar 2021. Habt weiterhin ein schönes Wochenende und gute Einfälle!

 

abc.etüden 2021 01+02 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay

 

abc.etüden 2021 01+02 | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay

 

Fazit Textwochen 47.48.20, willkommen Adventüden 2020!

Das Jahr neigt sich seinem letzten Zwölftel entgegen, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, und ziemlich viele Leute sind der Meinung, es könne getrost weg, aber so was von! Ich möchte glücklicherweise einiges aus diesem Jahr zwar auf keinen Fall missen, aber die gesamte Lage … nun, da gibt es nun wirklich noch Luft nach oben … 😉

Was auf jeden Fall hiermit beendet ist, sind die regulären abc.etüden für dieses Jahr. In einer knappen Stunde geht die erste von 26 Adventüden 2020 online – der Etüden-Adventskalender, Ausgabe II, startet voll durch! 😀
An alle, die jetzt denken, dass sie daran gern mitgeschrieben hätten: Danke, die Türchen sind längst voll. Ich hatte im Sommer (im Rahmen des Etüdensommerpausenintermezzos) zum Schreiben aufgerufen und habe so viele Adventüden erhalten, dass ich schon zum 1. Advent mit der Veröffentlichung beginnen kann. Wer aber nun unbedingt mit diesen Wörtern (noch) etwas schreiben möchte, den bitte ich, es erst nach dem 24. zu veröffentlichen, denn dann schließt dieser Adventskalender, wie es gute Adventskalender nun mal tun. Und natürlich werde ich, falls es im nächsten Winter wieder Etüden und Adventüden geben wird, auch im Sommer erneut einen Schreibaufruf dazu posten.
Danke jedenfalls, dass ihr dabei seid. Wärmstens. ❤

Statistik first, wie immer. Die wunderbare Wortspende von Ulli Gau hat uns wahnsinnige 74 Etüden von 38 Blogs (ich weiß nicht, ob wir jemals so viele hatten, dieses komische Jahr bestimmt nicht) beschert. Die Liste führt Christian mit 7 Etüden an, gefolgt von Gerda mit 5 und Monika-Maria und Puzzleblume mit jeweils 4 Etüden.

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank ebenso an Ulli, die Wortspenderin, die ebenfalls gelesen, gelikt und kommentiert hat, sowie an jede*n, die*der mit durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat.
Ich schreibe das jedes Mal, denn es stimmt auch jedes Mal: Ich freue mich über jede*n, der*die Lust dazu hat, man lernt die anderen Blogger*innen besser kennen und rückt ein bisschen näher zusammen, und sei es nur virtuell, ist doch egal.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt – manchmal übersehe ich was, und dieses Mal war ich definitiv mit anderem beschäftigt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst das, es ist keine böse Absicht.
Kaffee und Keks parat? Hier kommt die Liste.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Monika-Maria auf Zauberei mit Buchstaben: hier, hier, hier und hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier und hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Jacqueline in Jacquelines Lebenstagebuch: hier
Olpo Olponator auf olpo run: hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier, hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle❀: hier, hier, hier und hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier, hier und hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier und hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier, hier, hier, hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier und hier
Ulrike auf Blaupause7: hier, hier und hier
Nicole auf Die Waldträumerin: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Lilli, die Geschichtenweise, auf Schreibnische: hier
Ulli aus dem Café Weltenall: hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier, hier und hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier
Wortman auf Wortman: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Lea auf Kommunikatz: hier
Veronika auf vro jongliert: hier
Ellen auf nellindreams: hier, hier und hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier und hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Carmen aus der Wortwabe: hier
Doro auf DORO|ART: hier
Marion auf Findesatz: hier
Martina auf Und sonst so?: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier

 

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es im neuen Jahr, und zwar am 3. Januar 2021. Ich werde noch im Dezember die nächsten Wortspender ziehen (lassen) und anschreiben. Achtung: Ihr, die ihr seit dem Sommer dazugestoßen seid, würdet ihr mir bitte in einem Kommentar ausdrücklich zustimmen, dass ihr Wortspender werden möchtet? Dann erst darf ich mir nämlich eure Mailadresse wegspeichern (mit Dank an die DSGVO) und werfe euren Namen in meinen imaginären Topf.

Nach den Adventüden plane ich für irgendwann noch eine Zusammenfassung, aber ansonsten falle ich vermutlich ins Weihnachtskoma.

Habt einen schönen 1. Advent, genießt die Adventüden, kommt gut durch den Dezember und über die Weihnachtstage. Wir lesen uns! 😀

 

Adventüden 2020 Start | 365tageasatzaday
Quelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

Schreibeinladung für die Textwochen 47.48.20 | Wortspende von Café Weltenall

Und schwupps ist das (Etüden-)Jahr rum, jedenfalls fast, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen. Dies ist die letzte reguläre Schreibeinladung für dieses Jahr. Ende November, nämlich zum 1. Advent, starten die Adventüden, und das heißt, dann würde ich mich freuen, wenn ihr jeden Morgen hier vorbeischaut, ein Türchen öffnet und die Adventüde des Tages lest.

Aber dazu kommt in den nächsten beiden Wochen noch einiges auf euch zu, unter anderem bin ich gerade dabei, die Liste zu machen, wessen Etüde sich hinter welches Türchen kuschelt.

Steigen wir erst mal in das aktuelle Geschehen ein. Die wunderbare Wortspende von Kain Schreiber hat uns 60 Etüden von 36 Blogs beschert. Die Liste führt Christian mit 5 Etüden an, gefolgt von Monika-Maria mit 4 und Tanja, Alice und Gerhard mit jeweils 3 Etüden.

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank ebenso an Kain Schreiber, den Wortspender, der ebenfalls gelesen, gelikt und kommentiert hat, sowie an jede*n, die*der mit durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat. Ich schreibe das jedes Mal, denn es stimmt auch jedes Mal: Ich freue mich über jede*n, der*die Lust dazu hat, man lernt die anderen Blogger*innen besser kennen und rückt ein bisschen näher zusammen, und sei es nur virtuell, ist doch egal.
Social Distancing haben wir im Alltag zwangsweise schon genug.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt – manchmal übersehe ich was. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst das, es ist keine böse Absicht.
Bereit für die Liste? Hier kommt sie.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier und hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Olpo Olponator auf olpo run: hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier, hier und hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier, hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier und hier
Marion auf Findesatz: hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier und hier
Ellen auf nellindreams: hier und hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier und hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier und hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Wortman auf Wortman: hier
Monika-Maria auf Zauberei mit Buchstaben: hier, hier, hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier und hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Lilli, die Geschichtenweise, auf Schreibnische: hier
Doro auf DORO|ART: hier
Carmen aus der Wortwabe: hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier
Martina auf Und sonst so?: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Das andere Mädchen auf Das andere Mädchen: hier
René auf Berlin. Autor. BerlinAutor: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

Nachzügler, bitte unbedingt lesen 😉 : Noch mal Natalie im Fundevogelnest: hier

Die Wörter für die Textwochen 47/48 des Schreibjahres 2020 stiftete (endlich mal wieder) Ulli Gau mit ihrem Blog Café Weltenall. Sie lauten:

Quelle
griesgrämig
stöbern.

 

Zum letzten Mal für dieses Jahr gilt der übliche öde, blöde Etüden-Disclaimer: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es im neuen Jahr, und zwar am 3. Januar 2021. Nach den Adventüden plane ich für irgendwann noch eine Zusammenfassung, aber ansonsten falle ich vermutlich ins Weihnachtskoma.
Habt weiterhin ein schönes Wochenende!

 

abc.etüden 2020 47+48 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2020 47+48 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

 

Schreibeinladung für die Textwochen 45.46.20 | Wortspende von Kain Schreiber

Sie waren ja schon irgendwie possierlich, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, die Wörter, mit denen Judith uns in den letzten beiden Wochen zum Schreiben einlud, und sie sind auch gut angekommen, ganz ohne Zweifel. Aber dann kam die Ankündigung für den neuen Lockdown (light!), und zumindest mir war dann nicht mehr so recht nach fröhlichem Schreiben. Ich denke, es ging vielen von euch ähnlich – und ich denke auch, dass die neuen Wörter diesbezüglich leichter einsetzbar sind.

Vorankündigung für fortlaufende Geschichten: Ihr habt auf dem Schirm, dass wir nur noch den November für die regulären Etüden haben? Ab dem 1. Advent (der letzte Novembersonntag) starten die Adventüden 2020!

Es sind 58 Etüden von 32 Blogs zusammengekommen, ich bin sicher, dass es sonst noch mehr geworden wären. Die Liste führt Gerhard mit sieben Etüden an, danach folgt Christian mit sechs und Kain mit vier, der Rest, speziell die Mädels, hat sich dieses Mal vornehm zurückgehalten. Zwei neue Mitschreiberinnen haben wir auch in unserer Runde, herzlich willkommen noch mal Heidi von heidimariaskleinewelt und Monika-Maria von Zauberei mit Buchstaben!

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank ebenso an Judith, die Wortspenderin, die ebenfalls gelesen, gelikt und kommentiert hat, sowie an jede*n, die*der mit durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat. Ich freue mich über jede*n, der*die Lust dazu hat, man lernt die anderen Blogger*innen besser kennen und rückt ein bisschen näher zusammen, und sei es nur virtuell, ist doch egal.
Social Distancing haben wir im Alltag zwangsweise schon genug.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt – manchmal übersehe ich was (hallo Kain ;-)), auch wenn ich beim Listenerstellen eigentlich wie ein Luchs aufpasse, und gerade dieses Mal fühle ich mich oft so, als hätte mir wer auf den Kopf gehauen. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst das, es ist keine böse Absicht.
Bereit für die Liste? Dann los.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Melina auf Innen-Reise-Wege: hier und hier
Wortman auf Wortman: hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier und hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier und hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Lilli, die Geschichtenweise, auf Schreibnische: hier
Fraggle auf Modern Wolfare: hier, hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier und hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier, hier und hier
Ellen auf nellindreams: hier und hier
Heidi auf heidimariaskleinewelt: hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier, hier und hier
Lea auf kommunikatz: hier
Doro auf DORO|ART: hier
Marion auf Findesatz: hier
Monika-Maria auf Zauberei mit Buchstaben: hier
Martina auf Und sonst so?: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier

Die Wörter für die Textwochen 45/46 des Schreibjahres 2020 stiftete zum ersten Mal Kain Schreiber mit seinem Blog Gedankenflut. Sie lauten:

Nachtlicht
lieblich
teilen.

 

Selbstverständlich gilt der übliche öde, blöde Etüden-Disclaimer: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten Wörter gibt es zum letzten Mal in diesem Jahr am 15. November. Wo ist das Jahr hin? Habt weiterhin ein schönes Wochenende!

 

abc.etüden 2020 45+46 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2020 45+46 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

 

Schreibeinladung für die Textwochen 43.44.20 | Wortspende von Mutiger leben

Herbstschwemme bei den Etüden! Erst vermehrten sie sich wie die Pilze, dann zogen überall Landvermesser herum und jetzt bewegen wir uns in Richtung Tierwelt – oder doch nicht? Lest selbst! 😀

Auf jeden Fall, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, sind dies die fetten Wochen. Es sind 63 Etüden von 32 Blogs zusammengekommen, das ist großartig (alles über 60 und über 30 ist das). Die Liste führt mit ACHT Etüden Gerhard an, danach folgen mit fünf Christian und mit jeweils vier Sabine, Werner und Kain. Eine neue Mitschreiberin haben wir auch in unserer Runde, herzlich willkommen Trina von Trinas Welt (der ich schon ziemlich lange folge)!

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank ebenso speziell an Werner, den Wortspender, der unermüdlich gelesen, gelikt und kommentiert hat, sowie an jede*n, die*der mit durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat. Ich freue mich über jede*n, der*die Lust dazu hat, man lernt die anderen Blogger*innen besser kennen und rückt ein bisschen näher zusammen, und sei es nur virtuell, ist doch egal. Social Distancing haben wir im Alltag schon genug.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt – manchmal übersehe ich was, auch wenn ich beim Listenerstellen eigentlich wie ein Luchs aufpasse. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst das, es ist keine böse Absicht.
Bereit für die Liste? Dann los.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier und hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier und hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier, hier und hier
Wortman auf Wortman: hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier, hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier, hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier, hier, hier und hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier und hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier, hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier
Trina auf Trinas Welt: hier
Martina auf Und sonst so?: hier, hier und hier
Ellen auf nellindreams: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
René auf Berlin. Autor. BerlinAutor: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Fraggle auf Modern Wolfare: hier und hier
Marion auf Findesatz: hier
Doro auf DORO | ART: hier
Lea auf kommunikatz: hier
Carmen aus der Wortwabe: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

Nachzügler:
Veronika auf vro jongliert: hier

Die Wörter für die Textwochen 43/44 des Schreibjahres 2020 stiftete zum ersten Mal Judith mit ihrem Blog Mutiger leben. Sie lauten:

Schmutzfink
fabelhaft
mopsen.

 

Selbstverständlich gilt jetzt wieder der übliche öde, blöde Etüden-Disclaimer: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten Wörter gibt es am 1. November. Habt weiterhin ein schönes Wochenende!

 

abc.etüden 2020 43+44 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

abc.etüden 2020 43+44 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

Schreibeinladung für die Textwochen 41.42.20 | Wortspende von Werner Kastens

Da es theoretisch schon Jahresstatistiken geben könnte, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, könnte man sicherlich daraus ersehen, dass der Zuspruch zu den Etüden im Herbst meist hoch ist. Das freut mich und überrascht mich dennoch immer wieder gleichermaßen – es sind über 60 Etüden zusammengekommen, dass kann nicht daran liegen, dass Deutschland gestern Feiertag hatte!

Auch heute freue ich mich wieder, zwei neue Mitschreiber begrüßen zu dürfen: Maren vom Blog Ich lache mich gesund und Wortman von Wortman. Euch ein herzliches Willkommen bei den Etüdenverrückten, kommt auch bei uns anderen vorbei, nicht nur bei denen, die ihr eh schon kennt … 😉

Es sind 66 Etüden von 33 Blogs zusammengekommen, das ist einfach nur toll. Die Liste führen mit jeweils sechs(!) Etüden Puzzleblume und Gerhard an, danach folgen mit jeweils drei Lea, Ulrike, Sabine, Werner und Kain.

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank ebenso speziell an Lea, die Wortspenderin, sowie an jede*n, die*der mit durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Ich war ein paar Tage weitgehend off und raus aus meiner Alltagsspur, da können sich wirklich Fehler eingeschlichen haben. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, ihr wisst das, es ist keine böse Absicht.
Bereit für die Liste? Dann los.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier und hier
Lea auf kommunikatz: hier, hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier, hier, hier, hier, hier und hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Ulrike auf Blaupause7: hier, hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier, hier, hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier, hier und hier
Yvonne von umgeBUCHt: hier und hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier, hier, hier und hier
Anna von Eulenschwinge: hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Maren auf Ich lache mich gesund: hier
Doro auf DORO | ART: hier
Fraggle auf Modern Wolfare: hier und hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
Olpo Olponator auf olpo run: hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier und hier
Veronika auf vro jongliert: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Ellen auf nellindreams: hier, hier und hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier und hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Wortman auf Wortman: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Sofie auf Sofies viele Welten: hier
Der Wortschmied in der Wortschmiede: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier
Marion auf Findesatz: hier

Die Wörter für die Textwochen 41/42 des Schreibjahres 2020 stiftete Werner mit seinem Blog Mit Worten Gedanken horten. Sie lauten:

Landvermesser
undankbar
aussetzen
.

 

Auf eure Ideen zu „Landvermesser“ bin ich schon sehr gespannt, muss ich gestehen. Aber warum nicht mal eine kleine Herausforderung?

Selbstverständlich gilt jetzt wieder der übliche öde, blöde Etüden-Disclaimer: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten Wörter gibt es am 18. Oktober. Habt weiterhin ein schönes Wochenende!

Und herzlichen Dank all jenen, die in den letzten Tagen ihr Wissen zum neuen bzw. zum Auffinden des alten („klassischen“) Editors geteilt haben! Wie ihr alle hätte ich meine Einträge auch mit dem neuen irgendwie hinbekommen, aber ich hab es doch gern, wenn jedes Wort so sitzt, wie ich das möchte, und ich weiß, bei Formatierung liegt die Tücke extrem im Detail … danke!

 

abc.etüden 2020 41+42 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, hier und hier, bearbeitet von mir
abc.etüden 2020 41+42 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

 

Schreibeinladung für die Textwochen 39.40.20 | Wortspende von kommunikatz

Es kam mir wirklich so vor, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, als ob viele von euch auf das Ende der Sommerpause der Etüden gewartet hätten. Danke euch, ich fand den Zuspruch ausgesprochen rege und freue mich jedes Mal aufs Neue.

Die Adventüden sind übrigens jetzt komplett. Braucht noch jemand eine Rückmeldung von mir?

Ebenfalls freue ich mich auch, VIER neue Mitschreiber in der Runde begrüßen zu dürfen (so viele hatten wir auf ein Mal schon länger nicht mehr): Christian vom Blog Wortverdreher (jetzt auch bei den „offiziellen“ Etüden, hallo, Christian), Doro von DORO | ART, Geschichtenweise aus der Schreibnische und der Wortschmied aus der Wortschmiede. Euch allen ein herzliches Willkommen bei den Etüdenverrückten, kommt bei uns vorbei, setzt euch an die Blogfeuer, wir mögen Besuch …

Es sind 55 Etüden von 30 teilnehmenden Blogs zusammengekommen, das ist für den Neueinstieg nach der Sommerpause richtig, richtig gut. Olpos Etüdenkommentare sind „außer Obligo“, aber ich habe ihn als Beitragenden mitgezählt. (Und wer fragt, warum ich ihm die Extrawurst brate: Weil es leicht ist, die Klappe zu halten und einfach nichts zu schreiben, wenn man mit den Wörtern nicht kann, er hingegen was tut, auch wenn das für manche vielleicht unter „intelligent rumnerven“ fällt 😉 )
Die Liste führen jedenfalls mit jeweils 5 Etüden Fraggle und Gerhard an, gefolgt von Werner mit 4 Etüden. Hey, Männer! Extra-Lob! 😀

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank ebenso an jede*n, die*der mit mir durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt.
Bereit für die Liste? Dann los.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Corly in Corlys Lesewelt: hier und hier
Ulrike auf Blaupause7: hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier, hier und hier
Lea auf kommunikatz: hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier, hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier, hier und hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier, hier und hier
Ulli aus dem Café Weltenall: hier und hier
Christian auf Wortverdreher: hier
Fraggle auf Modern Wolfare: hier, hier, hier, hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier, hier und hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier und hier
Ellen auf nellindreams: hier
Geschichtenweise auf Schreibnische: hier und hier
Doro auf DORO | ART: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Yvonne von umgeBUCHt: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Der Wortschmied in der Wortschmiede: hier
Veronika auf vro jongliert: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

Olpo Olponator außer Obligo („eine leise Form des Protestes zwar, aber nicht kontraproduktiv“): hier, hier und hier

Nachzügler:
Marion auf Findesatz: hier

Die Wörter für die Textwochen 39/40 des Schreibjahres 2020 stiftete Lea mit ihrem Blog kommunikatz. Sie lauten:

Pilze
traurig
schlafen.

 

Selbstverständlich gilt jetzt wieder der übliche öde, blöde Etüden-Disclaimer: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten Wörter gibt es am 04. Oktober. Habt weiterhin ein schönes Wochenende!

 

abc.etüden 2020 39+40 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2020 39+40 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

Schreibeinladung für die Textwochen 37.38.20 | Wortspende von Ludwig Zeidler

Ich starre auf den Kalender, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen: Der Sommer ist ja so was von rum, wir sprechen nach wie vor von Corona, in den Läden liegen die Lebkuchen und ich zähle schon die Termine, bis die Adventüden anfangen (fehlt nur noch (nicht!) „Last Christmas“). Außer dem Etüdenerfinder, mit dessen Wörtern ich wieder mal die Saison eröffne, sind es noch 5 Termine. Das ist … überschaubar. Und dann ist auch schon der 1. Advent, zu dem wir mit den diesjährigen Adventüden loslegen.

Los gehts also mit den Vorreden.

Adventüden. Es sind, Stand heute, bisher 22 bei mir eingetroffen, eine weitere ist mir hoch und heilig zugesichert, um die mache ich mir keine Sorgen, aber ein paar Leute, die auf der Liste stehen, haben noch nicht gebrüllt. Viele Etüden sind dieses Jahr deutlich nachdenklicher ausgefallen, und Käsekuchen, Wunschpunsch und die Kuscheldecke stehen echt hoch im Kurs! (Ulrike Blaupause, du hattest mir eine Etüde geschickt und ich habe dir darauf geantwortet (Anfang August), hast du meine Mail eigentlich nicht gefunden (oder ich deine Antwortmail nicht)? Deine Etüde ist jedenfalls noch offen. Sollte jemand mir seine*ihre Etüde geschickt und keine Antwort bekommen haben: SORRY! Bitte meldet euch noch mal!) Ihr anderen auf der Liste: JETZT!!!! Da ich mit den Adventüden am 1. Advent anfangen möchte, der dieses Jahr auf den 29. November fällt, brauche ich 26 Etüden. Und sollten mehr eintrudeln, als eigentlich Tage frei sind, belege ich die Adventssonntage doppelt.

Etüdensommerpausenintermezzo. Die Liste von „7 aus 12“ gab es hier. Wenn ich mich nicht schwer irre (korrigiert mich bitte), ist nur noch eins hinzugekommen: Tanja auf Stachelbeermond: hier
Die Liste der Alphabete, um die es einige Missverständnisse gab, weshalb ich mich entschieden habe, ALLE Einreichungen aufzulisten, umfasst auch den Hinweis auf Werners „Beitexte“ zu seinem Wildwest-Thema. Ich darf sie zwar auf seinen ausdrücklichen Wunsch hin nicht mitzählen (hätte ich eh nicht), aber sie aufzuführen kann er mir nicht verwehren. Freut mich sehr, Werner, vielen Dank dafür!
Unabhängig davon führt Judith die Liste mit 4 Alphabeten an – mein herzliches Wow!, immer noch.

Olpo Olponator auf olpo run: hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier und hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Judith auf Mutiger leben: hier, hier, hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier und hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
Werners Ergänzungen zum Thema Wilder Westen: hier, hier, hier und hier
Christian auf wortverdreher: hier
Ellen auf nellindreams: hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier
fraggle auf Modern Wolfare: hier
Yvonne von umgeBUCHt: hier
Anja auf Annuschkas Northern Star: hier
Natalie vom Fundevogelnest: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier und hier

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jedes eurer Alphabete dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt.

Danke an alle, die Lust hatten, die Herausforderung anzunehmen und sich den Kopf zerbrochen haben! Der kreative Teil meines Hirns befand sich diesen Sommer leider weitgehend im Blackout-Modus, ich weiß zwar, woran es liegt und hadere auch mit mir, aber wenn ich mich nicht überlistet bekomme, dann geht es halt nicht, und so fehlen alle Texte, die ich eigentlich vorhatte zu schreiben. Immerhin ist die Adventüde fertig.

Etüden. Die Wörter für die Textwochen 37/38 des Schreibjahres 2020 spendete uns Ludwig Zeidler, der Etüdenerfinder höchstselbst. Sie lauten:

Idee
engelhaft
vergraben.

 

Selbstverständlich gilt auch wieder der übliche öde, blöde Etüden-Disclaimer: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 20. September. Habt weiterhin ein schönes Wochenende!

 

abc.etüden 2020 37+38 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2020 37+38 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

 

Schreibeinladung für die Textwochen 26.27.20 | Wortspende von stepnwolf

Wir setzen zum Endspurt an, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, noch 14 Tage, und ihr habt meine Aufrufe zur Sommerbelustigung und zu den Adventüden am Hals. In ungefähr 6 Monaten ist übrigens Weihnachten, nur falls eine*r noch nicht daran gedacht hat. 😉

Leben offline geht vor online, und diesmal erwischt es mich: Ich bin gerade ziemlich verhindert. Also wundert euch nicht, wenn ich erst verspätet bei euch vorbeischaue: Geht gerade nicht anders, keine böse Absicht, das hat nichts mit mangelnder Begeisterung für die Etüden zu tun, sondern mit einem gedrängten Zeitplan und anders gesetzten Prioritäten.

Zuerst, zuerst gibt es wie immer die Statistik und die Liste. Es wurden von 26 teilnehmenden Blogmenschen insgesamt 43 Etüden (ohne Nachzügler) eingereicht. Die Liste führen mit jeweils 3 Etüden Donka, Katharina, Werner und Kain Schreiber an, herzlichen Dank dafür!

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank an alle, die mit mir durch die teilnehmenden Blogs gegangen sind und kommentiert/diskutiert/gelikt haben.

Wie ebenfalls immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt.
Bereit für die Liste? Dann los.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Corly in Corlys Lesewelt: hier
Donka auf onlybatscanhang: hier, hier und hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Anna auf Eulenschwinge: hier
Ellen auf nellindreams: hier und hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier
Jule auf Jule’s Wortzauberei: hier und hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier und hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier und hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier, hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Jaelle Katz auf Jaellekatz: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Anja auf Annuschkas Northern Star: hier
Yvonne von umgeBUCHt: hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier
Veronika auf vro jongliert: hier
Lea auf kommunikatz: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

Nachzügler: Natalie im Fundevogelnest: hier

Die Wörter für die Textwochen 26/27 des Schreibjahres 2020 spendete uns der Herr Stepnwolf vom Blog Weltall. Erde. Mensch…und Ich. Sie lauten:

Reagenzglas
übermächtig
vergessen.

 

Ich rufe wieder den üblichen öden, blöden Etüden-Disclaimer aus: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Inhaltshinweise und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es vermutlich am 6. September. Am 5. Juli nehmen wir uns erst mal die Adventüden vor, also – stay tuned! Habt weiterhin ein schönes Wochenende!

 

abc.etüden 2020 26+27 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2020 26+27 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

Schreibeinladung für die Textwochen 24.25.20 | Wortspende von books2cats

Diese Zwischenwochen liebe ich, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, in denen es Gelegenheit gibt, sich noch mal ein bisschen intensiver mit den Wortspenden des abgelaufenen Monats zu befassen und sich der Herausforderung der längeren Etüden zu stellen. Das ist weitaus mehr als Reste aufkehren, das bemerke ich immer wieder. Von daher auch geht immer wieder mein spezieller Dank an alle, die in jener Single-Woche mitschreiben.

Zur Statistik und der Liste: Es sind 26 Etüden von 20 teilnehmenden Blogs zusammengekommen, das bewegt sich gut im Rahmen für eine Einzelwoche. Die Liste führt Gerhard mit 4 Etüden an, gefolgt von Myriade, Ellen und Werner mit jeweils 2 Etüden.

Vielen Dank an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben!

Checkt bitte, ob alles mit euren Links okay ist, und meldet Fehler/Fehlendes oder ob sonst was falsch ist – ich möchte keine*n vergessen.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier und hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier und hier
Lea auf kommunikatz: hier
Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Judith von Mutiger leben: hier
Ellen auf nellindreams: hier und hier
Yvonne von umgeBUCHt: hier
Ulrike auf Blaupause7: hier
Petra Schuseil auf Wesentlich werden: hier
Ulli aus dem Café Weltenall: hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier
Werner auf Werner Kastens: hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

 

Die Wörter für die Textwochen 24/25 des Schreibjahres 2020 überließ uns Susanne vom Blog books2cats zum Spielen. Sie lauten:

Geräteschuppen
kupferfarben
feiern.

 

Ich rufe wieder den öden, blöden Etüden-Disclaimer aus: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Inhaltshinweise und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 21. Juni 2020. Habt weiterhin ein schönes Wochenende!

 

abc.etüden 2020 24+25 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2020 24+25 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

Schreibeinladung für die Textwochen 21.22.20 | Wortspende von Kopf und Gestalt

Unruhige Gewässer waren das in den letzten beiden Wochen, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, ich weiß nicht, ob es nur mir so ging, aber ich hatte das Gefühl, dass bezüglich Etüden selten so viel los war. Einen Extradank an Herrn Olpo, den Wortspender, ich habe es mit Höhen und Tiefen genossen. Unter anderem hatten wir zum ersten Mal eine Fortsetzungsetüde, wo wirklich jeden Tag ein neues Stückchen dazukam: (fast) natürlich von Alice.
Neues Spiel, neues Glück. Die neuen Wörter sind vielleicht unspektakulärer, bieten aber auch ganz schön viele Möglichkeiten in alle Richtungen.

Zur Statistik und der Liste: Es sind 59 Etüden von 33 teilnehmenden Blogs zusammengekommen, das ist, gemessen daran, dass Alice die Liste souverän mit 14(!!!) Etüden anführt (die sie hier noch mal zusammengefasst und illustriert hat – unbedingt lesen), gefolgt von Werner mit 4 und fraggle mit 3, noch steigerungsfähig, verglichen (z. B.) mit den Teppich-Etüden dank der Wortspende von Myriade. Aber wir dürfen eine Neue in der Runde begrüßen, nämlich Jule von Jule’s Wortzauberei: Herzlich willkommen nochmals bei den Etüdenverückten!

Vielen Dank wie immer an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank an Olpo, der mit mir durch die teilnehmenden Blogs gegangen ist und kommentiert/diskutiert hat; vielen Dank an euch, die ihr das auch getan habt.

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt. Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt.
Bereit für die Liste? Dann los.

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Jane auf Blood, Tears, Gold & Minds: hier
Anja auf Annuschkas Northern Star: hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Ulrike auf Blaupause7: hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: Illustrationen (ohne Zählung) – hier und hier
Donka auf onlybatscanhang: hier und hier
Melina auf Innen-Reise-Wege: hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier, hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier
Veronika auf vro jongliert: hier
Elvira vom Quilt-Traum: hier
Olpo Olponator auf olpo run: hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Judith von Mutiger leben: hier und hier
René auf „Wer lesen kann, liest hier. Über Berlin“ – Der BerlinAutor: hier und hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Die Scherbensammlerin auf Scherbensammlerin: hier
Jule auf Jule’s Wortzauberei: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier
Bettina auf Wortgerinnsel: hier
Ellen auf nellindreams: hier
Yvonne von umgeBUCHt: hier
Ulli aus dem Café Weltenall: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier und hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Martina auf Und sonst so?: hier
fraggle auf reisswolfblog: hier, hier und hier
Ela auf 365 Tage in Richtung 60: hier
Lea auf kommunikatz: hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

Die Wörter für die Textwochen 21/22 des Schreibjahres 2020 stiftete Gerhard mit seinem Blog Kopf und Gestalt. Sie lauten:

Zeitplan
schlimm
fallen.

 

Es gilt weiterhin der öde, blöde Etüden-Disclaimer. Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Inhaltshinweise und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 7. Juni 2020. In zwei Wochen, am 31. Mai, spielen wir erneut eine Runde Extraetüden. Habt weiterhin ein schönes Wochenende und gebt acht, wem ihr zu nahe kommt … ihr wisst schon.

 

abc.etüden 2020 21+22 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2020 21+22 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir