Tag des Ohrwurms: Painted Desert Serenade

Über die Verrücktheiten von Liebe und Schmetterlingen im Bauch. Allein schon der Titel: „Painted Desert Serenade“, „Serenade der bemalten Wüste“. Und um was geht es? Um zwei alte Menschen (die irgendwo festsitzen) und eine Liebe. Ach was. Was aber ein ziemliches Jammertal sein könnte, ist sehr witzig und sehr zärtlich. Nein, überhaupt nicht klischeehaft ;-), denn „Painted Desert“ ist auch der Titel eines Wüstengebietes in Arizona, zu dem die Protagonisten aufbrechen. Sehr passend. 🙂

Hier ist der Originaltext, ich hab es mal eben übersetzt.

Er sagt ihr: „Ich möchte dich nackt auf einem großen Metallbett malen | mit leuchtend orangen Mohnblumen um deinen Kopf herum.“ | Und sie sagt: „Verrückter alter Mann, ich bin nicht mehr jung.“ | „Aber das ist okay“, flüstert er, „ich habe noch nie gemalt.

Und liebst du mich, Lady Jane, Lady Jane? | Liebst du mich, Lady Jane, Lady Jane? | Du machst, dass ich mit dem Mond spreche und im Regen spazierengehe. | Liebst du mich, Lady Jane, Lady Jane?

Oh, ich möchte dir bei Kerzenschein aus den Teeblättern lesen, | auf einem fetten roten Sofa mit dir die Nacht verbringen. | Ich möchte deine Füße mit einer Pfauenfeder kitzeln.“ | Und sie sagt: „Kannst du ein bisschen leiser sprechen, es sind Leute im Raum.“

„Und liebst du mich, Lady Jane, Lady Jane? | Liebst du mich, Lady Jane, Lady Jane? | Du machst, dass ich mit dem Mond spreche und im Regen spazierengehe. | Liebst du mich, Lady Jane, Lady Jane?“

Und Jane sagt: „Meine Kinder haben mich hierher gebracht und versprochen, dass sie anrufen. | Aber du weißt, Kinder vergessen das, so ist das nun mal.“ | Und er sagt: „Nun, das macht uns beide frei und ungebunden. | Also, Jane, möchtest du mitkommen und dir mit mir Painted Desert ansehen?

Und liebst du mich, Lady Jane, Lady Jane? | Liebst du mich, Lady Jane, Lady Jane? | Du machst, dass ich mit dem Mond spreche und im Regen spazierengehe. | Liebst du mich, Lady Jane, Lady Jane? | Liebst du mich, liebst du mich wie ich dich liebe, Lady Jane?“

 

Ich mag Singer-/Songwriter-Sachen, auch und gerade, wenn sie leicht sind, denn es gibt soooo viele traurige Lovesongs. Und obwohl dieses wunderschöne Lied von Joshua Kadison weder neu noch bekannt ist, hat es sich in meinem Herzen etabliert. Ich muss immer lachen, wenn ich es höre. Mehr Infos/Tipps zu Joshua Kadison werden gern genommen, falls ihr habt.
Habt einen vergnügten Tag!

 

Painted Desert, Quelle: Wikipedia

 

Aufbruch – Dienstag, 7. Oktober 2014

He tells her, „I wanna paint you naked on a big brass bed
With bright orange poppies all around your head.“
And she says, „Crazy old man, I’m not young anymore.“
„But that’s all right“, he whispers, „I’ve never painted before.“

(Joshua Kadison, Painted Desert Serenade)

 

Ich singe. Gern und nicht unbedingt nur unter der Dusche. Und wenn ich mich jemals frage, wie es mir gerade geht, muss ich nur zuhören, was gerade in mir singt. Das kann sehr praktisch und manchmal auch sehr überraschend sein – wobei ich nicht vorhabe, den Code, den es natürlich gibt, öffentlich zu erklären. 🙂

Da ich ein ganz gutes Gedächtnis für Liedertexte habe, liebe ich alles sehr viel, was man zur Gitarre singen kann. Diese Singer-Songwriter-Sachen, genau. Zu meinen erklärten Favoriten gehört Joshua Kadison, den ich einfach für die starken Bilder mag, die er malt. Ja, das ist der mit dem „Postkarten am Kühlschrank“-Lied, genau.

„Painted Desert Serenade“ handelt eigentlich von zwei (älteren) Leuten, die irgendwo festsitzen. Was aber ein ziemliches Jammertal sein könnte, ist eigentlich sehr witzig und sehr zärtlich. Ich muss immer lachen, wenn ich es höre.

Hier ist der Text: http://www.songtexte.com/songtext/joshua-kadison/painted-desert-serenade-63c26edb.html

 

Habt einen guten Tag, Regen oder nicht!

 

gitarre song – 365tageasatzadayQuelle: Pixabay