Weihnachtspause

Es ist passiert: Alle Türchen der Adventüden haben sich geöffnet, alle sind bejubelt und/oder beweint worden, haben Freude, Entzücken und Entsetzen ausgelöst, haben zu Gelächter und Nachdenken eingeladen. So unterschiedlich, so schön.

Und weil das so ist, gibt es jetzt hier noch mal die Liste zum Nachlesen, falls ihr was verpasst habt.

28.11. Mirakel
29.11. Trau, schau, wem …
30.11. Fahrt ins Ungewisse
01.12. Eistee statt Glühwein
02.12. Ein ganz besonderes Lachen
03.12. Die unergründliche Welt der Mathematik
04.12. C+M+B III
05.12. Marzipanschweine
06.12. Das erste Mal
07.12. Fernweh
08.12. Glitzerstadt
09.12. Vanillekipferlflocken
10.12. Seine Mutter
11.12. Monster-Weihnachten
12.12. Weihnachtskonzert
13.12. Ein unerwartetes Treffen im Park
14.12. Auf der Bank
15.12. der weg scheint weit
16.12. Stille Nacht
17.12. Das Wesentliche
18.12. Stille Nacht
19.12. Fräulein Honigohr und die Weihnachtsfeier
20.12. O du Schreckliche
21.12. Das andere Weihnachtsfest
22.12. Der Doppelgänger
23.12. Ich wollte doch nur den Baum holen
24.12. Nacht der Wunder

Ich danke allen, die Teil der Adventüden waren, aktiv oder passiv, als Schreiber*innen, Kommentator*innen, Leser*innen und Liker*innen. Schön, dass ihr da wart, für euch, für uns alle passiert das hier. Frische Begriffe für die Etüden gibt es wieder am 2. Januar 2022, ich zähle auf euch.


Mein Blog geht jetzt langsam in den Feiertagsmodus: Ich mache ihn nicht zu, auch zwischen den Jahren nicht, denn natürlich werde auch ich weiter durch die Blogs bummeln, aber ich lasse ihn liegen, bis ich Lust habe, mich darum zu kümmern … ich habe ein großes Bedürfnis nach Wärme und Couch.

Kommt gut und heil und entschleunigt durch diese Tage, mögen sie bei euch stressfrei und geruhsam ausfallen, und passt auf euch auf.

 

Weihnachtskarte 2021 | 365tageasatzaday
Quelle: ich meiner selbst, aber so was von!