Albtraum | abc.etüden

Eine große Hand, die sich nach ihr ausstreckte, eine Stimme, die harsch forderte: „Komm!“ und keinen Widerspruch zuließ. Schatten in Grau und Schwarz und Angst, Angst, Angst. „Nein“, schrie sie und rannte los, „nein, ich will nicht, hau ab, verschwinde, du bekommst mich nicht!“

Sie fuhr aus dem Schlaf empor, ihr Herz klopfte rasend. Der Traum, es ist nur dieser verdammte Traum mal wieder, sagte sie sich vor, alles okay, du bist sicher. Aber der Schlaf war fort, geflohen wie sie …

Es war schon fast Tag, als sie sich seufzend etwas überzog, sich einen Milchkaffee machte und sich immer noch grübelnd auf die oberste der drei Treppenstufen setzte, die die Terrasse vom Haus trennten. Etwas war dieses Mal im Traum anders gewesen, fiel ihr auf: Sie war entkommen, zum ersten Mal. Sie war frei, endlich!

Ihr Lächeln breitete sich über ihrem Gesicht aus wie die aufgehende Sonne, und es wäre schwierig gewesen zu sagen, wer mehr strahlte.

 

textstaub abc.etueden schreibeinladung 15.17 | 365tageasatzadayQuelle: textstaub.wordpress.com | atelier lz

 

Für die abc.etüden, Woche 15/ 17: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche von Carmen | gingerpoetry (Wortwabe, huhu, Carmen!) und lauten: Treppenstufen, Milchkaffee und Komm!

 

Merken

17 Kommentare zu “Albtraum | abc.etüden

  1. Ein guter Text, liebe Christiane, einer, der mit einem Albtraum beginnt und in sonnigem Lächeln endet.
    Sie entkam zum ersten Mal … und da ist die Terrasse, da sind die Treppenstufen, der Blick in einen Sonnentag

    Liebe Abendgrüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Rolf, ich kannte das Motto nicht, aber es ist großartig. Dasselbe gilt für deine Geschichte. Schön, dass du mit dabei bist, und noch viel Spaß weiterhin!
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Leicht zu kriegen | kafka on the road

    • Es fühlt sich irgendwann mehr an. Und es hindert einen ja keiner, auch echt lange Sätze zu konstruieren ;-)
      Man überlegt sich dann echt, was man sagen will. Und wie.
      Morgengruß!
      Christiane

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.