Schreibeinladung für die Textwoche 44.17 | Wortspende von geschichtszauberei

Der kuschelige Herbst ist (bei den abc.Etüden) erst einmal vorbei, jedenfalls was die Wörter betrifft! Diese Textwoche, liebe Etüdenfans, -leser/innen und -schreiberinnen, wird es … eher spacig. Jedenfalls empfinde ich das so – oder was denkt ihr? Also ran an die Tastaturen, lasst eure Musen in die unendlichen Weiten schweifen. Wir schreiben das Jahr … egal …
Die Wortspende für die Textwoche 44.17 kommt von Rina.P und ihrem Geschichtszauberei-Blog (geschichtszauberei.wordpress.com). Sie lauten:

Hyperknall
Wanderdüne
pudelwohl.

Es gibt immer noch neue Mitschreiber/innen, daher wiederhole ich die Regeln jedes Mal. Also, bitte diese 3 Wörter in maximal! 10! Sätzen unterbringen! Euren Beitrag verlinkt ihr dann bitte hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar (oder gleich die ganze Etüde, wenn ihr keinen Blog habt oder es bei euch nicht passt), damit eure Etüde auch ganz sicher von mir, von Rina und von allen, die es interessiert, gefunden werden kann.

Auch in dieser Woche weise ich erneut darauf hin, dass die Illustrationen dem kreativen Hirn des wertgeschätzten Herrn lz. entsprungen sind, dem Etüdenerfinder, der nach wie vor mit seiner Artpage unter ludwigzeidler.de zu finden ist. Danke, Ludwig!

 

2017_44.17_eins_lz | 365tageasatzaday

2017_44.17_zwei_lz | 365tageasatzaday

 

Merken

Advertisements

66 Kommentare zu “Schreibeinladung für die Textwoche 44.17 | Wortspende von geschichtszauberei

  1. Pingback: Die Tintenkleckse sehen aus wie Vögel

      • Ich kann mir durchaus vorstellen, Gerda, dass Menschen, die sich mehr mit seiner politischen Botschaft beschäftigt haben dieser Tage sich das ein oder andere Mal fragen wie er das ein oder andere heute sehen würde. Was er zum Beispiel zur Karriere von Claudia Roth sagen würde oder dazu, dass viele seine Lieder heute gar nicht mehr verstehen? Andererseits sind diese Utopien, die er (*1950) Anfang der 70er vertreten hat natürlich zum Teil auch seinem damaligen Alter entsprechend übermütig und man muss auch sehen, dass das obsolet sind oder er sogar Sachen in Texten für gut dargestellt hat, die es nicht waren. Heute wäre er 67 Jahre alt und wahrscheinlich hätte er längst verstanden, dass der „Traum ist aus“ eben genau das heißt, fertig geträumt, den Zustand, den er besingt, wird es nie geben und über keine „Keine Macht für Niemand“ lacht man heute. „Macht kaputt“ klebt seinen Musikern dagegen bis heute wie Scheiße am Hacken, obwohl die sich schon früh von distanzierten (laut einer Biographie).

        Gefällt 2 Personen

  2. Pingback: Die Tintenkleckse sehen aus wie Vögel

  3. Pingback: „Ich bin ein Berliner.“ | Red Skies over Paradise

  4. Pingback: ABC-Etüde: Untertauchen | Das Bodenlosz-Archiv

  5. Pingback: Etüden 44.17 – Vom Lesen und Wandern – Geschichtszauberei

  6. Pingback: abc-Etüden: Krawumm! – Mein Name Sei MAMA

  7. Pingback: Schreibwerkstatt – wortsonate

  8. Pingback: Aufbruch | abc.etüden | Irgendwas ist immer

  9. Pingback: Wehrlos | Transworte auf Litera-Tour

    • „Hyperknall“ ist, so weit ich das inzwischen eruieren konnte, ein Begriff aus dem Perry-Rhodan-Universum, also Scifi. Auch mein Text ist keine Fantasy geworden, auch bei mir war „lustig“ gerade auf einer Halloween-Party – und wer sagt denn, dass Etüden immer lustig sein müssen? Niemand, absolut niemand.
      Hier regnet es, vielleicht ist es bei dir ja besser.
      Liebe Grüße zum November
      Christiane

      Gefällt 3 Personen

  10. Perry-Rhodan-Universum sagt mir nichts. Ich habe auch absichtlich nicht danach gegoogelt. Ob Superknall oder Megaknall oder Hyperknall ist im Prinzip ja auch egal ;). Gelesen habe ich jetzt noch nichts, muss ich gleich nachholen (falls nicht gleich meine Enkel vorbeigebracht werden und „Regenwurm“ mit mir spielen wollen, was ich gestern gefühlt stundenlang musste/durfte.

    Gefällt 1 Person

  11. Pingback: abc-Etüden 44/17. | vro jongliert

  12. Pingback: abc-etüden … | wortgeflumselkritzelkram

  13. Pingback: Anton reist (abc Etüden 44.17) « 365 Tage

  14. Pingback: Hyperknall, Wanderdüne, pudelwohl #abc.etüden | Jaellekatz

  15. Pingback: abc etüden 44/17 – ventilierpartikel

  16. Pingback: Des Lebens Lauf – Denkzeiten

  17. Pingback: Parallelwelt in _.214 – Schätersky und Frauchen

  18. Pingback: Mit Hyperknall über die Wanderdüne… – Tiffis Tagebuch

  19. Pingback: Verhonepiepelt | Transworte auf Litera-Tour

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.