Schreibeinladung für die Textwoche 46.17 | Wortspende von wesentlichwerden

Die neuen Wörter, liebe Etüdenfans, -leser/innen und -schreiber/innen, halte ich in dieser Kombination für eine echte Herausforderung. Ich weiß nicht, wie es euch so geht, aber in meinem Hirn bildet sich oft schon eine Geschichte, wenn ich die Wörter zum ersten Mal lese. (Meist sieht sie hinterher dann ganz anders aus. Macht ja nix.) Dieses Mal nicht. Dieses Mal bin ich echt auf die umherflatternde Muse angewiesen, dass sie mal kurz bei mir stoppt. Hm.
Anyway, die Wörter für die Textwoche 46.17 spendete Petra Schuseil (wesentlichwerdenblog.wordpress.com) und sie lauten:

Stilblüte
banal
jodeln.

Bitte diese 3 Wörter in maximal! 10! Sätzen unterbringen, ihr wisst es längst. Euren Beitrag verlinkt ihr dann bitte hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar (oder gleich die ganze Etüde, wenn ihr keinen Blog habt oder es bei euch nicht passt), damit eure Etüde auch ganz sicher von mir, von Petra und von allen, die es interessiert, gefunden werden kann.

Auch in dieser Woche weise ich wie immer darauf hin, dass die Illustrationen dem kreativen Hirn des wertgeschätzten Herrn lz. entsprungen sind, dem Etüdenerfinder, der nach wie vor mit seiner Artpage unter ludwigzeidler.de zu finden ist. Danke, Ludwig!

Ich habe im Moment einen sehr eng getakteten Alltag. Das führt dazu, dass ich zwar viel am Rechner hänge, mich aber nur bedingt um den Blog kümmern kann. Und Etüden kann (und will) ich nicht „auf Halde“ produzieren, die kommen, wenn sie kommen. Seht es mir also bitte nach, wenn ich nicht mit der üblichen Frequenz dabei bin (war die beiden letzten Wochen schon so), es liegt NICHT an den Wörtern, ich habe ein Zeitproblem und bin froh, wenn es rum ist, zum Glück scheint es absehbar zu sein.

 

2017_46.17_eins_lz | 365tageasatzaday

 

2017_46.17_zwei_lz | 365tageasatzaday

 

Merken

Merken

96 Kommentare zu “Schreibeinladung für die Textwoche 46.17 | Wortspende von wesentlichwerden

  1. Pingback: Die Tintenkleckse sehen aus wie Vögel

  2. Pingback: „Lieber Gott, viel Spaß!“ | Red Skies over Paradise

    • Hallo, schickst mir bitte einen Hinweis wenn es da was zum Lesen gibt bei den „neunten Gottgeschenken“ – klingt interessant und ich bin neugierig geworden.

      In welcher Sprache denkst Du denn? Hast Du evtl. schon irgendwo geschrieben?

      Gut gelaunt grüßt Petra

      Gefällt 1 Person

  3. Heftige Geschichte, gute Geschichte. „Vielleicht war es nicht mehr lang hin.“ Das sind dann die Sätze, mit denen man realisiert, dass es auch schiefgehen kann.
    Danke dafür!
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 2 Personen

    • Ich habe gerade ein Zitat im Kopf, wo irgendwer zu irgendwem sagt, dass Genie mit Geduld zusammenginge. ;-)
      Irgendwann passt einfach alles, erst übt man, schraubt das Niveau durchaus immer höher, irgendwann kommt es von allein, ich kann es nicht besser beschreiben.
      Ach, und „selbstständiger“? Ich halte deine Kleckse durchaus für eigenständig, auch wenn die Anbindung an die Fädenrisse natürlich viele Fragen beantwortet.

      Gefällt 3 Personen

  4. Pingback: Schreibeinladung abc.etüden KW 46/17 | Wesentlich werden

  5. Kein Problem, ich bin im Moment zeitlich eingespannt, aber für deine AbC Etüden findet sich doch immer irgendwie Zeit. Stilblüte sagt mir was, nur wie soll ich das jodeln unterbringen.

    Gefällt 3 Personen

  6. Pingback: Banal? | Wesentlich werden

  7. Stilblüten jodeln, eine nach der anderen und banal sollte die eine oder andere auch noch sein?
    Au weiah, da bin ich aber froh, daß ich nur aus dem Hintergrund und nur mit Lesen dabei bin

    Lächelnde Grüße von Bruni

    Gefällt 5 Personen

  8. *lach*, und doch werde ich sicherlich wieder die schönsten und vielleicht schmunzeligsten Etüden lesen und ich werde begeistert sein.

    Liebe Grüße in Deinen Sonntagabend von Bruni

    Gefällt 4 Personen

  9. Pingback: abc.etüden 46/17 | Meine literarische Visitenkarte

  10. Pingback: Abc-Etüden: Der jodelnde Schwan (Kata-Strophen) | GERDA KAZAKOU

  11. Pingback: Die Tintenkleckse sehen aus wie Vögel

  12. Ich war schon kein ausgesprochener Fan der 80er … wenn ich das also so lese … hm.
    Aber gut, vermutlich ist Mainstream immer seicht. Andersherum: Gute Sachen gab es immer. Vielleicht zu mancher Zeit nur bisschen versteckter.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

  13. Pingback: Auch nur ein Mann – Denkzeiten

  14. Pingback: abc-Etüden 46/17. | vro jongliert

  15. Pingback: Scheitern | abc.etüden | Irgendwas ist immer

  16. Pingback: Eine Stilblüte mit allen fünf Sinnen erfahren | Wesentlich werden

  17. Pingback: abc-Etüden: Schina, Kinda! – Mein Name Sei MAMA

  18. Pingback: Durch die Blume | Das Bodenlosz-Archiv

  19. Pingback: abc-etüden … | wortgeflumselkritzelkram

  20. Pingback: abc-Etüden: Unpassende Zusammenziehung – Mein Name Sei MAMA

  21. Pingback: Schreibwerkstatt – wortsonate

  22. Pingback: Die obige Pflegetochter – Fundevogelnest

  23. Pingback: abc-Etüden: Etwas Chaos und der Schlag eines Schmetterlingsflügels – Mein Name Sei MAMA

  24. Pingback: Blödeln mit Jodeln. Kata-Strophen für die abc-etüden | GERDA KAZAKOU

  25. Pingback: Schwarze Tasten | Transworte auf Litera-Tour

  26. Pingback: WM ist WM (abc Etüden) « 365 Tage

  27. Pingback: Die Tintenkleckse sehen aus wie Vögel

  28. Ich glaube, dass das als Geisteshaltung durchaus verbreiteter ist, als ich mir vorstellen kann. Und das erschreckt mich schon.
    „Jeder freut sich, nur du nicht“, zu einer Frau, die ungewollt schwanger ist. Ganz starker Satz. Schreit zum Himmel. Wie so manches andere auch.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 2 Personen

  29. Pingback: Stilblüten und banale Blumen… (abc etüden) – Tiffis Tagebuch

  30. Pingback: Stilblüte, banal, jodeln #abc.etüden | Jaellekatz

  31. Pingback: Etüden – Mit Stilblüten rodeln, nein jodeln – rodeln – Geschichtszauberei

  32. Pingback: Schwarze Tasten | Totenhemd-Blog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.