Schreibeinladung für die Textwochen 47.48.19 | Wortspende von Red Skies over Paradise

Der November hat mich fest im Griff, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, euch auch? Nun empfinde ich es nicht unbedingt als Bedrohung, wenn es mal ein paar Tage hintereinander freundlich vor sich hin regnet, und auch der Fellträger kommt damit bestens zurecht, wenn er nicht gerade hungrig ist oder friert, aber beides ist noch nicht zu seiner Unzufriedenheit eingetreten. Daher mag ich es ausgesprochen, wenn die Etüden uns die Möglichkeit bescheren, neben all dem Nonsens (er lebe hoch!) auch mal in die Tiefe zu gehen.

Mit dieser Wortspende endet das diesjährige Etüdenjahr, denn ab Sonntag, dem 1. Dezember, läuft hier ein Adventskalender. Credits für die Idee gehen an nach wie vor an dergl, ich war am Anfang gar nicht so überzeugt, dass es klappen würde. Ihr werdet euch vielleicht erinnern, dass ich den Aufruf dafür im Etüdensommerpausenintermezzo hatte (im Hochsommer!): Ja, es hat funktioniert!
Ihr, die ihr mitgeschrieben habt, habt in den letzten Tagen eine Mail mit dem entsprechenden Datum bekommen (mit der Bitte, euch dazu kurz rückzumelden, ich möchte gern das noch fehlende Drittel auffordern, das ebenfalls zu tun). Natürlich gibt es aber noch einen Abschlussbeitrag zu der letzten Etüdenrunde, bevor die Etüden in den Vor-Weihnachts-Countdown wechseln.

Schreiten wir also wie üblich zur Statistik. Eingereicht wurden 50 Etüden von 28 Blogs (Stand ohne Nachzügler). Die Liste führen die Fledermaus, die Puzzleblume und Katharina mit jeweils vier Etüden an. Monika von „Allerlei Gedanken“ hat ihre erste Etüde beigesteuert: Hallo Monika, nochmals herzlich willkommen bei den Etüden! Nach langer Abstinenz auch mal wieder mitgeschrieben haben die Findesatz-Marion ;-),  Sven und „das andere Mädchen“ worüber ich mich ebenfalls sehr gefreut habe.

Wie immer: Checkt bitte, ob alles mit euren Links okay ist, und meldet Fehler/Fehlendes oder ob sonst was falsch ist – ihr kennt das ja.

Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Die Fledermaus auf onlybatscanhang: hier, hier, hier und hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Werner auf Werner Kastens: hier, hier und hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier, hier, hier und hier
Die Findevogelfrau aus dem Findevogelblog: hier
fraggle auf reisswolfblog: hier und hier
Puzzleblume auf Puzzle: hier, hier, hier und hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier und hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier und hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Resi Stenz in meinen Kommentaren: hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier, hier und hier
Bernd auf Red Skies over Paradise: hier und hier
René auf Ein Blog von einem Freund. Von Humor. Und Spass. Aus Berlin. Im Ernst!: hier
Die Hummel im Hummelweb: hier
Martina auf Und sonst so?: hier und hier
Marion auf Findesatz: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier und hier
Die Hoffende auf ICH & MEHR: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier
Petra Schuseil auf Wesentlich werden: hier
Sven auf Svens kleiner Blog: hier
Das andere Mädchen auf Das andere Mädchen: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

Nachzügler: Veronika auf vro jongliert: hier

Vielen Dank an alle, die mitgeschrieben, mitgelesen, gelikt und kommentiert haben!

Die Wörter für die Textwochen 47/48 des Schreibjahres 2019 kommen von Bernd mit seinem Blog Red Skies over Paradise. Die neuen Begriffe lauten:

Unbehaustheit
schwermütig
haschen.

 

Und jede*r, der jetzt „oha!“ denkt, hat meinen vollen Beifall.

Natürlich darf der öde, blöde Etüden-Disclaimer nicht fehlen: Die Headline für die Etüden heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Inhaltshinweise und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 5. Januar 2020, denn der Dezember gehört den Adventüden (siehe oben; eine Wortschöpfung von René). Und ja, das bedeutet, dass es im Dezember auch keine Extraetüden geben wird.
Habt noch ein schönes Wochenende!

 

abc.etüden 2019 47+48 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

abc.etüden 2019 47+48 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

167 Kommentare zu “Schreibeinladung für die Textwochen 47.48.19 | Wortspende von Red Skies over Paradise

  1. Konsequent muss man sein!

    Die wunderbare „Unbehaustheit“ des Rathausplatzes in Wien mit „Christkindlmarkt“-Buden dürfte jetzt wohl zu Ende sein. Genau muss ich das nicht mehr wissen – die Kinder sind erwachsen. Genau weiß ich nur, dass man dem überdrehten Weihnachtsglitzerlingblingding sowieso nicht entgeht, solange nicht der Handel weiß, ob er über die Verkaufszahlen jauchzen und frohlocken darf oder unter der Last eines Umsatzeinbruchs von ein paar Prozent schwermütig die Schultern hängen lassen muss. Dementsprechend wird uns Weihnachtskaufrauschkindern über Radio und Fernsehen abschließend statistisches Lob gespendet oder ein Rüffel erteilt, aber MIT MIR NICHT!
    So, das war mein kurzer Beitrag heute, ich habe leider keine Zeit mehr, nach literarischem Ruhm zu haschen, denn ich muss schnell noch ein paar Geschenke kaufen!

    Gefällt 5 Personen

  2. Pingback: Ein Blick von außen. – ABC-Etüden | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

    • Liebste Myriade, ich bin entzückt. DAS sind Abgründe, auf die ich noch gar nicht gekommen bin. Inklusive der „Bedeutung des Strichpunkts in der romantischen Dichtung“. Ganz groß!
      Liebe Grüße
      Christiane, stark erheitert 😁🍷👍

      Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 47.48.19 (2) | Meine literarische Visitenkarte

  4. Pingback: ABC-Etüden 47/48.2019 | FindeSatz

  5. Pingback: abc etüden. textwochen 47/48 – eulenschwinge

  6. Pingback: Der Mensch ist ein Rudeltier | abc-Etüden – viola-et-cetera

  7. Pingback: abc.Etüden KW 47/48 IV – reisswolfblog

  8. Pingback: Eine zehnte „ABC-Etüde“ mit der Frage, wohin die Elfen im Herbst verschwinden | puzzle ❀

  9. Pingback: Dunkle Zeiten – der Mann | abc.etüden | Irgendwas ist immer

  10. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 47.48.19 (3) | Meine literarische Visitenkarte

  11. Pingback: abc-Etüden … | wortgeflumselkritzelkram

      • Herzlichen Dank für die „ehrenvolle Erwähnung extra“ – das freut mich sehr.
        Ich lese die Etüden bei Wortgeflumselkritzelkram, Katharina von Katha kritzelt, Werner und einigen anderen. Bei dir, Christiane, habe ich auch schon mitgelesen und heute war der Einfall so blitzartig da.
        Euch allen einen schönen Abend,
        Judith

        Gefällt 1 Person

        • Die Etüden starten im Januar neu. Falls du Lust hast und die Wörter zu dir sprechen, kannst du dich uns auch gerne anschließen und deine eigenen Etüden dazu beisteuern. Musst jetzt nichts sagen, überleg es dir einfach, wir würden uns freuen, wenn du dazukommst
          Liebe Grüße
          Christiane 😁🐱❤️

          Gefällt 1 Person

        • Die jeweiligen Wörter gelten immer für zwei Wochen. Diese hier (Unbehaustheit, schwermütig, erhaschen) laufen Samstagnacht ab. Ich würde am Sonntag die neuen Wörter online stellen, wenn Sonntag nicht der 1. Dezember wäre und wir dieses Mal zum ersten Mal einen Adventskalender hätten. Daher wird es erst am ersten Sonntag im neuen Jahr neue Wörter geben, die dann wieder zwei Wochen laufen.
          Du bist jederzeit willkommen, dich uns Etüdenschreibern anzuschließen, liebe Judith, was natürlich auch heißt, dass du mit den jetzigen Wörtern noch bisschen schreiben kannst, falls du magst, nur eben nicht mehr sehr lange. 😁

          Gefällt 1 Person

        • Auch bei mir. Jeden Tag eine neue Etüde von einem/einer anderen Etüdenverrückten, 24 Tage lang. In epischer Breite kannst du das alles am Samstag bei mir lesen, dann kommt die Ankündigung raus.
          Liebe Grüße zurück! :-)

          Liken

  12. Pingback: abc-etüde: „Wer löst mir das Rätsel?“ (Kata-Stophen) | GERDA KAZAKOU

  13. Pingback: ABC-Etüde – Leere Zimmer – Make a Choice Alice

  14. Pingback: Leben in Kilometer 16 (ABC-Etüde) – Fundevogelnest

    • Ich trag deine Etüde in die Liste nach, wann immer sie kommt, das weißt du.
      Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie der Adventskalender ankommt … Sonntag gehts los, ich freu mich, danke für die Ankündigung!
      Liebe Grüße
      Christiane

      Liken

  15. Pingback: abc.Etüden KW 47/48 V – reisswolfblog

  16. Pingback: Little survivor. | Red Skies over Paradise

  17. Pingback: Eiertanz – Resi Stenz

  18. Hier kommt meine Etüde Nummer 3 zu Bernds novemberkalter Thematik: https://transsilabia.wordpress.com/2019/11/30/novemberschnee/. Bitte Schlagwörter beachten, wer meint, dass es hilft. Die Geschichte ist mal wieder, vorsichtig gesagt, nicht sehr optimistisch. Mir persönlich helfen solche Texte eher, während ich mit manchen eher versöhnlich klingenden Texten erhebliche Probleme habe, aber „jeder Jeck ist anders“, sagen sie hier in Köln.

    Gefällt 1 Person

    • Uff, heftig! Darf ich fragen, wobei dir diese Texte helfen, liebe Elke? Ja, du schreibst ohne Zuckerwatte, das ist richtig und gut, aber was daran hilft? Die Welt so zu akzeptieren, wie sie ist?
      Liebe Grüße und VIELEN DANK!
      Christiane

      Gefällt 1 Person

      • Vielleicht machen sie mir bewusst, wie gut es mir geht, liebe Christiane. Schlimmer geht nämlich immer. Andere Texte zeigen mir auf, dass ich nicht der einzige Mensch mit Problemen bin. Dass ich nicht allein bin damit. Dass Probleme der Regelfall sind und nicht die Ausnahme. Ja, vielleicht, die Welt so zu akzeptieren, wie sie ist.

        Gefällt 1 Person

  19. Pingback: Regendialoge | Das Bodenlosz-Archiv

    • Du siehst ja, ich habe ihn noch rechtzeitig auf der Liste unterbekommen, allerdings ist mein Postfach heute mit Adventskalender-Reaktionen gut gefüllt …
      Vielen Dank und einen entspannten Adventssonntag dir!
      Christiane 😁🍩☕👍

      Gefällt 1 Person

  20. Pingback: Fazit Textwochen 47.48.19, willkommen Adventüden! | Irgendwas ist immer

  21. Pingback: Scheppernde Collage (nachgereichte ABC-Etüde) und ein Adventskalenderrausch – Fundevogelnest

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.